Blutspende – Ehrennadel

Leider konnte ich der Einladung des Bürgermeisters in den letzten Tagen nicht nachkommen und somit hatte ich heute dann eine Verleihungsurkunde mit der Blutspender-Ehrennadel in Gold im Briefkasten für 10ß freiwillige und unentgeltlich geleistete Blutspenden.

Hoffentlich wurden die Blutspenden auch zu Rettung von Schwerkranken und Verletzten verwendet und nicht zur Bereicherung verkauft.

Oftmals habe ich es leider nur einmal im Jahr geschafft zum Blutspenden zu gehen, aber jetzt freue ich mich natürlich über die kleine Ehrung und vielleicht kann ich hiermit anderen Leuten den Mut machen auch mal zum Blutspenden zu gehen.

3 Gedanken zu „Blutspende – Ehrennadel

  1. Das „ß“ ist vermutlich eine Null? Also steht die Zahl für 10 Spenden?

    Glückwunsch!
    Ich selbst bin Plasmaspender und habe (weil man öfter darf/kann) in 12 Jahren mittlerweile >100 Pharesen hinter mir.

    LG aus Berlin

  2. Eine Ehrennadel, wow. Also ich war noch nie Blutspenden. Weiß auch gar nicht, wo und wie, und ob mein Blut überhaupt zum Spenden geeignet ist…
    Ich werd mich mal die nächste Zeit umhören. Vielleicht mache ich das ja auch mal..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.