mobil bloggen

Für mich eine Sinnvolle Lösung ist die Nutzung des HTC Kaiser als UMTS-Modem.
Dell M1330 - HTC KaiserAngebunden ist der HTC Kaiser über USB-Kabel an den Laptop, das hat noch zusätzlich den Vorteil, dass das Handy auch gleich noch aufgeladen wird.
Um etwas flexibler zu sein, könnte die Datenverbindung auch noch über Bluetooth laufen, was dann aber auch an der Akkulaufzeit zu spüren ist.
Die Huawei Karte habe ich zur Zeit nicht im Gebrauch, da hierbei die Simkarte aus dem HTC Kaiser zu nehmen ist.
Wie sieht die Lösung bei Euch aus? Wie bringt Ihr Eure Blog-Maschine ins Internet, wenn Ihr unterwegs seit? Bogt Ihr eher online oder Offline?

blogoscoop – Blog Ranking

Einige haben der Schließung von Blogscout einige tränen nachgeweint.
Aber jetzt scheint es Licht am Ende des Tunnels zu geben.
Martin Kunzelnick und Matthias Schwenk haben es sich zur Aufgabe gemacht eine kleine Website ins Leben zu rufen, die sich mit Blogs, deren Besuchern und damit mit Rankings beschäftigt.
Und so langsam nimmt das ganze gestallt an blogoscoop.net.

blogoscoop will denn auch keine Konkurrenz zu den Deutschen Blogcharts werden, sondern vielmehr den Blogs im Long Tail ein nützliches Instrument an die Hand geben. Dazu haben wir die Idee von blogscout (erheblich) weiterentwickelt und hoffen so wieder mehr Transparenz in die sich ständig wandelnde Blogosphäre bringen zu können.


Sicher ein interessantes Projekt und ich wünsche den beiden viel Erfolg.
Der Blog: Das Blog zu blogoscoop (Herkunft des Namens)
via probloggerworld.de
blogoscoop.net als Feed abonnieren
probloggerworld.de als Feed abonnieren

Blogparade: was soll in die Sidebar?

Die aktuelle Blogparade von Perun fragt nach den must have in der Sidebar.
Ich nutze die Sidebar als Service für die Besucher.
Was finde ich sinnvoll in der “Sidebar”?
Die letzten Kommentare um zu schauen, welche Themen im Blog gerade aktuelle diskutiert werden. Außerdem schaue ich auch immer nach den Verwandte Beiträge um nachzusehen, ob es weitere Infos zum Thema gibt. Ansonsten benötigen die Besucher noch einen Link für die RSS Feeds um den Feed einfach abonnieren zu können und auch eine Suchfunktion sollte nicht fehlen.
Ansonsten habe ich auch noch einen Blogroll und einige Links zu interessanten Themen und Listen für Blogger. Die Statistik und auch die Besucherlandkarte ist eher eine Spielerei für mich.
Das Thema Werbung ist sehr vorsichtig zu betrachten.
Für die Besucher, die über direkte Links auf meinen Blog zugreifen, erhalten keine Werbung in der Sidebar. Google Besucher erhalten beim betreten des Blogs auch in der Sidebar einige Werbung eingeblendet.
Wonach gucke ich so gut wie nie in den Blogs?
Kalender und auch die Kategorien werden von mir eigentlich in der suche in den Blogs überhaupt nicht berücksichtigt.
Außerdem blende ich im Unterbewußtsein animierte Buttons aus, die mich auch nur beim Lesen ablenken. Auch die Tagwolken die man häufig auf Blogs findet, sind meiner Meinung nach nichts Interessantes für Blogs. Die verwanden Beiträge geben hier meist mehr Informationen Preis, als die zugeordneten Tags. Die meist gelesenen Beiträge werden von mir meist auch nur überflogen um zu schauen, welche Themen gerade aktuell sind.
Das Thema Sidebar ist meiner Meinung nach ein Thema, welches jeder Blogger für sich selbst entscheiden muss. Die meisten Sidebars bekomme ich meist nur dann zu Gesicht, wenn ich einen Kommentar schreibe, da die meisten Blogs im Feedreader gelesen werden.
Blogparade: was soll in die Sidebar?
Perun als Feed abonnieren