Kevin – mobiles Alarmsystem

Nein ich schreibei heute nicht über den Film, sondern über eine interessante Möglichkeit sein Eigentum zu schützen.

Kevin ein wirklich kleines, mobiles Alarmsystem für alles die gerne mal etwas vergessen oder oft auf Reisen sind und Ihre Wertsachen dabei haben.

Vorgestellt wurde Kevin bereits vor einiger Zeit von Jan auf seinem Technik-Blog. Das System besteht aus zwei Teilen: Einmal dem Handteil und zum anderen aus einem Alarmgeber.

Das Handteil trägt man mit sich und den Alarmgeber befestigt man am zu schützenden Objekt.

Kevin hat nun 3 unterschiedliche Alarmmodi.

1. der Vergessen-Modus

Hierbei befestigt man den Alarmgeben an der Tasche oder Koffer und sobald man sich mehr als 10 Meter vom Objekt entfernt, gibt es einen Alarm am Handgerät und so wird man daran erinnert, dass da doch noch etwas fehlt.

2. der Reise-Modus

Auch hier wird der Alarmgeber am Koffer, Rucksack oder Tasche befestigt und nun kann man seine Gepäck getrost in der Kofferaufbewahrung im Zugabteil stehen lassen und sich seinen Platz suchen. Bei dieser Art zu reisen beschleicht mich auch immer das Gefühl, dass ich ab und an mal nach meinen Gepäck schauen sollte.

Mit Kevin entfällt dies nun in der Zukunft, denn solange sich das Gepäckstück in der nähe (ca. 10m) befindet ist alle in Ordnung, wird nun das Gepäckstück weggenommen ertönt ein Alarm am Handgerät und ein über 100dB-Alarmton am Gepäckstück, welchen den Dieb dann hoffentlich davon abhält weiter mit der Gepäck zu flüchten, zumindest kann man den Dieb mit diesem Alarm sehr einfach identifizieren.

3. der Diebstahl-Modus

Hierbei wird das zu schützende Objekt zusätzlich über den Entfernungssensor noch durch einen Bewegungssensor überwacht. Das bedeutet ich kann in Zukunft auch Problemlos mal meine Liege am Pool aus dem Augen lassen , denn sobald jemand das Handtuch über meinem Wertsachen bewegt, erklingt wieder der 100dB Alarmton, der jeden Dieb in die Flucht schlagen sollte.

Zusätzlich kann man dieses Modus auch noch zur Sicherung der Hotelzimmertür benutzen, für alle diejenigen, die sich alleine im Hotelzimmer unwohl fühlen.

 

Wie gesagt für mich eine interessante Entwicklung und genauer zeigt die Funktionsweise auch noch das Video des Hellstellers

oder auch das Video von Jan beschreibt die Funktionsweise ebenfalls sehr gut.

 

Für mich eine klare Kaufempfehlung und für alle zu empfehlen, die viel Reisen und dabei auch das ein oder andere Gadget dabei haben, welches beschützt werden muss.

 

Weitere Produktinfos

vier Jahre alleswasbewegt.de

Statistik 4 Jahre alleswasbewegt.de zur Zeit liege ich noch im Zelt am Simssee und draußen regnet und somit habe ich ein paar Minuten Zeit den vierten Geburtstag von meinem Blog zu feiern.

Das waren für Jahre in denen sich einiges geändert hat, aber auch einiges gleich geblieben ist. Eigentlich sollte es mal ein Blog werden, über den ich meine Erfahrungen aus dem Lauftraining notiere, mittlerweile ist es aber eher ein Blog, in dem ich die technischen Spielereien und auch meine Gedanken niederschreibe.

Der Sport ist hier sicher nicht mehr im Vordergrund, aber 5 Halbmarathons bin ich inzwischen gelaufen, einige 100 Kilometer auf dem Bike habe ich hinter mich gebracht, bei einem Transalp versuch habe ich mir den Arm gebrochen und auch viele technische Spielereinen zum Leidwesen der $BESTENFRAUVONWELT gekauft.

Es gab Zeiten, in denen es drei, oder manchmal sogar sechs Posts am Tag gab, zur Zeit ist es eher etwas weniger, aber noch immer habe treue Leser und genau das ist der Grund, warum ich noch immer mit viel Freude dabei bin, auch wenn es aufgrund von Zeitmangel nicht jeden Tag für einen neuen Post reicht.

Auf diesem Wege, vielen Dank für das lesen des Blogs und bis demnächst, denn jetzt wartet erst einmal das Frühstück vorm Zelt auf mich.

Server im neuen Gewand – Ubuntu + Plesk 9

Es wurde mal wieder Zeit, die Performance des Blog hat in den letzten Woche nachgelassen und da ist die eMail von Strato mal wieder genau richtig gekommen.


Zukünftig stehen Ihnen folgende Betriebssysteme zur Verfügung:

- Ubuntu 8.04 LTS

- Ubuntu 8.04 LTS mit Plesk 9.0

- openSUSE 10.3

- openSUSE 10.3 mit Plesk 8.4

- Debian 4

- CentOS 5

- und somit habe ich mich gestern Abend mal wieder hingesetzt und habe die beiden Blogs alleswasbewegt.de und alleswasschmeckt.de auf einen neue Server umgebettet.

Insgesamt hat es ca. 5h gedauert, bis alles wieder so lief, wie ich es gerne habe.

Ich bin der Meinung es hat sich wirklich gelohnt. Die der Server hat jetzt wieder Reserve.

Heute Abend gilt es dann noch ein wenig Tuning vorzunehmen.

Probleme mit dem Blog – Bitte um Mithilfe

Gestern wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass es scheinbar nicht mehr möglich sein den Blog zu erreichen.

Test mit dem Firefox ergaben überhaupt keine Probleme mit der Erreichbarkeit des Blogs.

Der Test mit dem Internet Explorer, den ich sonst nicht nutze, hat die Fehlermeldung im Bild hervor gebracht. Wenn ich diese Fehlermeldung bestätige wird die Seite nicht mehr angezeigt.

Wo kann hier das Problem liegen? Was muss ich tun um das Problem in den Griff zu bekommen?

Könnt Ihr mit bitte helfen und auch mal Testen, ob Ihr den Blog mit eurem Browser erreichen könnt.

Kurze Rückmeldung bitte als Kommentar. Vielleicht können die experten untere Euch bei auftretenden Problemen vielleicht auch noch einen Hilfestellung geben.