365 Tage Geocaching

Jetzt ist es genau 1 Jahr her, dass ich meinen ersten Cache gesucht und auch gefunden habe.

Tolles Wetter und am Sonntag Nachmittag mal keine Termine haben mich auf die Spuren einer Spinne gebracht. Damals habe ich mich, ohne zu wissen, auf was ich mich da einlasse, einfach mal in den Cache auf mein Garmin Vista HCx geladen und habe mich auf den Weg gemacht.

Zwischenzeitlich habe ich bereits Burgen, Höhlen, Fabriken und Bäume untersucht und 716 Caches gefunden.

Immer wieder werde ich von Freunden und Familie gefragt, was ich von der “Suche nach der Dose” eigentlich habe?

Viel Spaß hatte ich, Spannung bei so manchen Cacheabend und viel gelernt habe ich auch dabei, denn in vielen Cachebeschreibungen hatte ich Rätsel zu lösen, oder es wurden mir genau Beschreiben, welche Ort ich bei den Cachebesuchen betrete.

Für mich ist das Geocachen eine tolle Abwechslung, nach einem stressigen Tag.

Jetzt schauen wir mal, was in den nächsten 365 Tagen noch alles zu finden sein wird.

3 Gedanken zu „365 Tage Geocaching

  1. Der Suchtfaktor ist schon enorm. Bei uns war es vor noch nicht ganz zwei jahren ähnlich: aus einem kurzen Blick ob da evtl. in der Nähe „so eine Kiste eingebuddelt ist“ wurde eine Lebensaufgabe. 😉

  2. @schrotti: du weißt ja schon, dass Du eigentlich mein ganzes Equipment bezahlen müsstest, denn nur durch Deine Posts bin eigentlich zum Cachen gekommen und jetzt schon eine ganz ansehnliches Equipment zusammengestellt.
    Also – wohin soll ich die Abrechung schicken?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.