iPad-Zeitung zum Frühstück

Seit nunmehr 2 Wochen bin auch ich ein stolzer Besitzer eines iPads und ich muss sagen bisher bin ich der Meinung, dass ich mein Geld gut angelegt habe.

Über das Gerät gibt es in den einschlägigen Foren und Blogs sicher genug zu lesen, aus diesem Grund möchte ich heute hier eine kleine Abhandlung darüber schreiben, was ich so alles mit dem iPad mache.

Zeitung lesen:

Seit nunmehr 2 Jahren habe ich die Stuttgarter Zeitung online abonniert – e-Paper

Sie können alle Seiten der Stuttgarter Zeitung im Originallayout mit Bildern lesen. Die Darstellung der Artikel erfolgt wahlweise als Volltext, Bild oder PDF.

Quelle: Stuttgarter-Zeitung

Stuttgarter Zeitung lesen mit dem iPad Bisher musste immer wieder der Laptop am Frühstückstisch aufgebaut werden um die aktuelle Ausgabe zu lesen.

Jetzt liegt nur  noch das iPad auf dem Tisch, ich bin begeistert über das brillante Display und auch das Scrollen innerhalb der Zeitung (PDF-Ausgabe)

Nachteil gegenüber des Laptops ist, dass die PDF-Datei direkt im Safari-Browser geöffnet wird und nicht zwischengespeichert werden kann. das bedeutet aber wiederum, dass der Safari-Browser, nachdem er geschlossen wurde, versucht das PDF erneut herunter zu laden, was zuhause natürlich kein großes Problem darstellt, aber gerade wenn man per GSM Online geht, doch etwas zeitaufwändig ist, denn eine Ausgabe der Zeitung im PDF-Format kann schon mal 80MB gross sein.

Eine Lösung habe ich aber bisher leider nicht gefunden – Leider kann die Datei auch nicht mit GoodReader heruntergeladen werden, da GoodReader keine JavaScripte unterstützt.

Hat hierzu jemand eine Lösung? – oder muss ich warten, bis die Stuttgarter-Zeitung Ihre Website umgebaut hat.

2 Gedanken zu „iPad-Zeitung zum Frühstück

  1. ich habe alles versucht, jetzt erst nach dem Jailbreak und der installation von Safari Download kann ich dass PDF direkt downloaden und dann in die iBook App integrieren- Aber wie in der Jubiläumsausgabe berichtet wurde, soll ja bald auch eine APP der STZ raus kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.