Garmin Oregon 550: Fahrrad-Einsatz

Immer wieder wird darüber diskutiert, ob man die GPS-Geräte auf dem Fahrrad verwenden kann.

image Heute habe ich mich auf eine kleine Cache-Tour mit dem Fahrrad begeben und ich muss sagen ich bin wirklich begeistert vom Display des Oregon 550. Obwohl heute auf der gesamten Tour die Sonne schien, hatte ich zu keinem Zeitpunkt ein Problem das Display des Garmin Oregon 550 abzulesen.

Als Halterung nutze ich die Garmin Fahrradhalterung für die Oregon-Serie und bin auch mit diesem Produkt sehr zufrieden. Am Vorbau montiert, sitzt das Gerät fest am Lenker und stört auch nicht bei Geländefahrten, wohingegen die Lösung mit der Garmin Halterung für den Garmin etrex Vista HCx immer etwas wackelig war – dies hat nun Garmin bei Oregon-Serie sehr gut in den Griff bekommen.

Durch den elektronischen Drei-Achsen-Kompass ist die Entscheidung nun auch sehr einfach, wenn man das Gerät am Lenker Montiert hat.

Für mich ist der Garmin Oregon 550 genau der richtige Wegbegleiter für die nächsten Radtouren:

  • ist in jeder Lichtsituation perfekt ablesbar
  • er sitzt fest in der Haltung
  • die Richtung wird durch den elektronischen Drei-Achsen-Kompass auch in der Haltung immer richtig angezeigt

Zusätzlich habe ich heute noch den Pulsmesser des Garmin Forerunner 405 mit dem Oregon 550 gekoppelt und konnte somit die Herzfrequenz während der Fahrt aufzeichen und im Anschluss in SportTracks auswerten – Somit erspare ich mir auch noch ein zusätzliches Gerät um die die Trainingsdaten aufzuzeichnen. Auch der Garmin Geschw.& Trittfrequenz-Sensor kann direkt mit dem Oregon 550 gekopplet werden um hier die Trainingsdaten in einem Gerät zu loggen.

Für mich ein klare Kaufempfehlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.