Wii: Super Mario Galaxy

Es wird nie langweilig und die Grafik ist Top.
Die Wii ist meine erste Nintendo Konsole und somit kenne ich Mario bisher nur aus Erzählungen. Aber es macht wirklich Spaß mit dem kleinen durch die Galaxy zu fliegen und überall Sterne einzusammeln. Auch die Schwerelosigkeit kommt in dem Spiel sehr gut rüber.
Die Steuerung ist leicht zu erlernen, nach ein paar „Übungsaufgaben“ hat man die Steuerung schnell im Griff. Beim Spiel kommt es auch zu keinen Wartezeiten die verschiedenen Level stehen eigentlich sofort zur Verfügung.

Story:
Was wäre Mario ohne seinen Erzfeind Bowser, der die liebliche Prinzessin Peach immer wieder aufs Neue entführt? Bestimmt ein gewöhnlicher Klempner der sich nur zu gern eine Pizza Frutti di Mare schmecken lässt. Der fiese Koopakönig wird es anscheinend nie lernen, führt er doch sicher im Guinessbuch den ersten Platz an, in der Kategorie „Missglückte Entführungen von Prinzessinen“. Trotzdem probiert er es immer wieder und diesmal bringt er Peach soweit von Mario weg, wie noch nie zuvor. Der ganze Pilzpalast wird wie damals in Paper Mario aus dem Boden gerissen, doch diesmal verlässt das Schloss die Atmosphäre der Erde und wird von Bowsers Luftschiff-Armada zum Zentrum des Universums gebracht. Wenn da nicht die Zauberin Rosalina mit ihren Sternenkindern, den Luma wäre dann wäre Mario diesmal ziemlich aufgeschmissen.


Mein Fazit:
Auch wenn ich immer wieder lese, dass die Grafik der Wii mit anderen Spielekonsolen nicht mithalten kann, muss ich sagen das Spiel hat mich überzeugt und mir fehlt eigentlich nichts um das Spiel genießen zu können.
Es ist ein Spiel für alle Altersklassen.
Für mich eine klare Kaufempfehlung für 46,95€

PS: Richtig witzig finde ich es, wenn sich Mario in eine Biene verwandelt und man mit Ihm fliegen kann!

2 Gedanken zu „Wii: Super Mario Galaxy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.