Blogs als Karrierehindernis

Diese Aussage steht so in der aktuellen Ausgabe der Computerwoche.
Was mir auch schon persönlich aufgefallen ist, kann man hier nochmals nachlesen.

Immer mehr Personalberater nutzen das Internet um ein Profil über die Kandidaten anzulegen. Zu diesem Ergebnis kam eine Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU). Bereits 28% der Headhunter erstellen über das Internet ein Profil über Fähigkeiten, Referenzen und Freizeitaktivitäten der Kandidaten. Sogar Kunden haben mich bereits auf den Blog angesprochen.
Schon komisch, wie das Internet das Leben mittlerweile prägt. Schon komisch, dass man immer weniger auf die Persönlichkeit schaut, sondern meint anhand von Internetsuchmaschinen einen Menschen einschätzen zu können.
Ich hoffe immer noch auf den Persönlichen Kontakt, denn ich sitze nun mal gerne meinem Gesprächspartner gegenüber und kann ihm in die Augen schauen. Und wenn es gar nicht anders geht, dann habe ich auch noch eine Webcam.

Quelle: Techchannel, Computerwoche 

Ein Gedanke zu „Blogs als Karrierehindernis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.