Köln vs. Düsseldorf

Naja in diesem Fall geht der Punkt an die Kölner:

Aber jetzt mal zur Geschichte:

Ein Düsseldorfer hat erst mal eine tolle Idee, denn er wollte sein Fahrrad, platzsparend, mit 2 Magneten an der Decke befestigen.

Die “starken” Magnete wurden in 2 getrennten Kartons geliefert, was sich hinterher auch als sinnvoll herausstellte, denn entgegen der Warnungen seiner Frau, klemmt der Mann seine Hand zwischen den beiden Magneten ein und musste die Feuerwehr herbeirufen, aber was sich dann auch wiederum als schwierig herausstellte, denn in den Stiefel der Feuerwehrmänner befind sich eine Stahlkappe, mit der einer der Feuerwehrleute den Magneten wohl etwas zu nahe kam und ebenfalls am Magneten “festklebte”.

Wenn das mal nicht ein gefunden Fressen für alle Kölner ist.

Hans was sagst Du?

via: rundschau-online.de

Karnevalsorden der Kölner Ehrengarde

Kölner Ehrengarde 2008Bereits im letzten Jahr ist die $BESTEFRAUVONWELT hoch dekoriert aus dem Kölner Karneval zurückgekehrt.
Aber in diesem Jahr wurde es sogar noch gesteigert.
Ihr wurde der Orden der Kölner Ehrengarde verliehen.

Tolle Sache und Herzlichen Glückwunsch von meiner Seite.

Köln ein Dorf?

Eigentlich konnte ich es heute nicht glauben, als ich den Busfahrer fragte bis wann die Kneipen in Köln geöffnet haben.
Aber es scheint wirklich zu stimmen! Wenn man in Köln außerhalb der Kanevalszeit verweilt, hat man Probleme ein Bar zu finden, in der man nach 1Uhr noch ein Kölsch trinken kann.
Auf dem Fiesenwall haben wir dann glücklicherweise dann doch noch eine Bar gefunden, die uns auch bis 3Uhr ein Kölsch ausgeschenkt hat.
Für eine solche Stadt wie Köln finde ich es doch sehr erstaunlich, dass die großen Bars bereits um 1Uhr schließen.
Wohin kann man in Köln Nachts sonst noch hingehen?