Bewässerung der Balkonpflanzen im Urlaub

Bald beginnt die schönste Zeit des Jahres – Urlaub

Was soll man aber mit den tollen Pflanzen auf dem und der Terrasse. Natürlich kann man seine Nachbarn oder Freunde bitten die Pflanzen zu gießen.

Aber es gibt auch eine Möglichkeit das ganze automatisch ausführen zu lassen.

BLUMAT

Tropf-Blumat ist das smarte System, mit dessen Hilfe die Pflanzen sich selbst versorgen.
Bewässert wird nur nach dem tatsächlichen Bedarf der Pflanzen, nicht nur in Vertretung während der Urlaubszeit sondern die ganze Saison über.

Einen Versorgungsschlauch mit 8mm Durchmesser habe ich rund um den Balkon gelegt, der über einen 250l Behälter mit Wasser versorgt wird. Mit den 250l hoffe ich die 12 Tage überstehen zu kommen.

Vom Versorgungsschlauch gehen dann die Bewässerungsschläuche zu den einzelnen Pflanzen ab, die dann im Tropf-Blumat enden.

Wie funktioniert nun die Bewässerung:

Der Tropf-Blumat besteht aus Keramiksensor und Gießkopf mit Membrane.

Die Saugkraft trockener saugt etwas Wasser aus dem Keramiksensor. Im Tropf-Blumat entsteht die Saugspannung, wodurch die flexible Membrane nach unten gezogen und der Wasserdurchgang freigegeben wird, der Tropfschlauch beginnt zu tropfen.
Bei ausreichend durchfeuchteter Erde saugt der Unterdruck im Sensor das Wasser wieder zurück, die Membrane geht in die Ausgangslage hoch und quetscht mit einem Stift den Tropfschlauch ab, der Wasserdurchgang ist verschlossen.

via: blumat.de

Das tolle an diesem System ist, dass die Pflanzen genau so viel Wasser bekommen, wie Sie benötigen.

 

Ich hoffe wir sind hiermit gut für unseren Urlaub gerüstet.

Weitere Infos unter: www.blumat.de

Wie sorgt Ihr dafür, dass Eure Pflanzen die schönste Zeit des Jahres überleben?

3 Gedanken zu „Bewässerung der Balkonpflanzen im Urlaub

  1. Das ist auch der Grund warum ich mir das System angeschafft habe – Installiert ist das ganze an einem 90l „Hochbehälter“ wird hoffentlich 10 Tage durchhalten

  2. Das System gefällt mir sehr gut. Ich habe schon ähnliche Systeme ausprobiert. Diese haben aber leider nicht so gearbeitet, wie ich mir das Vorgestellt habe. Ich werde diese Möglichkeit ausprobieren. Dankeschn für den Tipp.

Kommentare sind geschlossen.