Dagegen: Höneß Soli für Fußball-Millionäre

Also da gibt es wirklich Forderungen, wenn ich diese Lese, dann kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

Heute morgen konnte man noch lesen, dass die Telekom das Sponsoring der Bundesliga einstellt und dann bekomme ich mit, dass der Bayern Manager Höneß die GEZ-Gebühren anheben möchte, damit man den Fußball-Millionäre weiterhin Ihre hohen Gehälter zahlen kann.

Ich kann ja nichts dagegen machen, dass Teile der GEZ-Gebühren, die ich zahlen muss, für Sport-Übertragungsrechte benutzt werden, aber für die Finazierung der Fußball-Profis, kann ich das nicht akzeptieren. Ich schaue ja gerne die Fußball-WM und auch die Olympischen Spiele fesseln mich an das TV-Gerät, aber das ich jetzt 2 Euro als “Soli-Zuschlag” für die Bundesliga zahlen soll, kann ich nicht unterstützen.

Wenn die Sponsoren ausbleiben, dann sollten sich die Sportfunktionäre mal überlegen, was sie tun können um den Sport attraktiver zu machen.

NEIN – so bitte nicht

Weitere Infos:

Tagesspiegel.de: „Hoeneß-Soli“ bleibt ein Hoeneß-Solo Bundesliga Finanzierung

heise.de: Deutsche Telekom stoppt Bundesliga-Sponsoring

Würdet Ihr extra Gebühren für die Bundesliga akzeptieren?

2 Gedanken zu „Dagegen: Höneß Soli für Fußball-Millionäre

  1. Fußball Fans werden zustimmen. Leute die wenig mit Fußball zu tun haben werden nur den Kopf schütteln, was ich nur verstehen kann. Ich bin zwar auch Fußball-Fan hätte aber keine Lust für Hallen-Halma zu bezahlen, weil ich es nicht gerne schaue.

  2. Ich sags mal so: Wenn die ÖR dann die Bundeslig live ausstrahlen, dann dürfen die meinetwegen die GEZ-Gebühren um 2 Teuro anheben. Aber wenn ein steinreicher Club sowas für die Spieler fordert dann kann ich gar nicht soviel essen wie ich kotzen möchte… 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.