Neuer Bussgeldkatalog

Seit ein paar Tagen gibt es mal wieder einen neuen Bußgelkatalog, der meiner Meinung danach ausgerichtet ist, den Rasern und Drängler wirklich tief in die Tasche zu greifen.

Zu schnelles Fahren (innerorts-außerorts) für PKW bis 3,5 t

Tempo Überschreitung bisher seit dem 01.02.2009

21 – 25 km/h

40 – 50 Euro

70 – 80 Euro ­

26 – 30 km/h 50 – 60 Euro 80 – 100 Euro
31 – 40 km/h 75 – 100 Euro 120 – 160 Euro
41 – 50 km/h 100 – 125 Euro 160 – 200 Euro
51 – 60 km/h 150 – 175 Euro 240 – 280 Euro
61 – 70 km/h 275 – 300 Euro 440 – 480 Euro

über 70 km/h

375 – 425 Euro 600 – 680 Euro

 

Alkohol, Drogen

Tatbestand bisher seit dem 01.02.2009
1. Verstoß 250 Euro 500 Euro
2. Verstoß 500 Euro 1000 Euro 1000 Euro
3. Verstoß 750 Euro

1500 Euro

 

Drängler

Abstand in Meter bei mehr als 80 km/h

  bisher seit dem 01.02.2009
< 5/10 v. halben Tacho 40 Euro 75 Euro
< 4/10 v. halben Tacho 60 Euro 100 Euro
< 3/10 v. halben Tacho 100 Euro 160 Euro

< 2/10 v. halben Tacho

150 Euro 240 Euro
<1/10 v. halben Tacho 200 Euro 320 Euro

– Abstand in Meter bei mehr als 130 km/h

  bisher seit dem 01.02.2009
< 5/10 v. halben Tacho 60 Euro 100 Euro
< 4/10 v. halben Tacho 100 Euro 180 Euro
< 3/10 v. halben Tacho 150 Euro 240 Euro

< 2/10 v. halben Tacho

200 Euro 320 Euro
<1/10 v. halben Tacho 250 Euro 400 Euro

 

Wie ich finde schonganz schön heftig.

Was sagt Ihr zum neuen Bußgeldkatalog? Sind die Strafen angemessen, oder sind Sie zu hoch?

 

Alle Neuerungen im Bußgeldkatalog findet Ihr unter: strassenverkehrsamt.de/

8 Gedanken zu „Neuer Bussgeldkatalog

  1. Ehrlich gesagt, finde ich die Anpassung im Bussgeldkatalog in Ordnung. Sicher ist es immer ärgerlich dafür Geld zu bezahlen. Aber dafür gibt es Regeln und die sind einzuhalten. Strafen für Alkohol oder Drogen am Steuer können nicht hoch genug sein.

  2. Treffen wird es schlußendlich wieder die falschen. Klar ein paar unbelehrbare Jugendliche werden der gerechten Strafe zugeführt, abre ansonsten trifft s die, die es immer trifft: Leute mit sowieso zuviel Knete. Und alles dazwischen hat wie blich Pech gehabt weil mal wieder ein Termin drängte der auch den Job hätte kosten können.

    Aber gut, mich betrifft das kaum, denn ich habe mir schon vor Jahren abgewöhnt zu schnell zu fahren, ich hab genug Lehrgeld bezahlt, auch nach den alten Tarifen… 😉

  3. @Thilo :

    Sprit sparen durch Tempolimit ? Das mag ich aber bezweifeln wenn man im 2ten Gang durch eine Tempo 30 Zone fährt. Und wenn man sich an die Gesetze hält – egal wie dumm Sie auch sein mögen – ist das leider auch kein gewaltloser Widerstand.

    Aber zurück zum Thema : Das die Bußgelder in erster Linie darauf aus sind, die leeren Staatskassen zu füllen ist hinlänglich bekannt. Insgesamt. Der ursprüngliche Ansatz – gefährliche und unfallträchtige Stellen abzusichern – wird heute kaum noch wahrgenommen. Heute finden Kontrollen ja eher an übersichtlichen und freien Stellen. Hier zu blitzen um eine möglichst höhe Zahl von Verkehrssündern abzugreifen reiht sich aber in eine Linie ein wie auch an anderen Stellen dem Bürger in die Tasche gegriffen wird.

    Für mich daher Daumen runter, auch wenn ich seit 8 Jahren kein Ticket mehr bekommen habe.

  4. Gemessen an der Tarifen in anderen Ländern ist Deutschland immer noch günstig.

    Allerdings gibt es hier auch ein einfaches Mittel:
    Die Regeln einhalten.
    Das spart:
    a) Bußgelder
    b) Nerven
    c) Sprit

    Zusätzlich noch ein Anreiz:
    Mich nervt es tierisch, daß mit den Bußgeldern irgendwelche Löcher gestopft oder Politikergehälter erhöht werden.
    Insofern ist es mir ein innerliches Fest, wenn ich breit grinsend an einem Blitzer vorbeifahre, der mich vollkommen machtlos ziehen lassen muß, da meine Geschwindigkeit paßt 😉

    Wenn alle Autofahrer das machen würden, würden die Jungs in Berlin etwas nervös werden, glaube ich.
    _Das_ ist mal gewaltloser Widerstand 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.