Athen – Eindrücke

Nachdem ich ich jetzt wieder gut in Deutschland gelandet bin und ich nur eine kleine

Erkältung durch die Klimaanlage mitgebracht habe, ist es jetzt mal wieder an der Zeit einen Rückblick auf die 4 Tage Athen zu machen.

Athen ist eine hat viele Einwohner, aber durch die relativ niedrigen Häuser kommt kommt man eigentlich nicht auf den Gedanken in einer 3 Millionen Stadt zu sein.

Aufgrund der vielen Arbeit hatte ich jedoch nur am Freitag etwas Zeit, die Stadt zu erkunden.

Der erste Ausflug führte mich direkt zur Akropolis. Wer kein Taxi nutzen möchte, der kann die Akropolis auch mit der Metro erreichen. 1,5 Stunden mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kosten gerade mal 80 EuroCent.

Und das nenne ich mal kostengünstig reisen.

Die Akropolis selbst ist noch immer eine große Baustelle, auf der man versucht, die noch immer herumliegenden Steine richtig zusammenzusetzen, um irgendwann einmal die Akropolis wieder komplett bewundern zu können.

Der Eintritt kostet 12€ und beinhaltet den Eintritt zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten.

Später sind wir dann noch mit der Straßenbahn eineinhalb Stunden zum Stand gefahren. Athen ich komme mal wieder und dann schaue ich mir noch den Rest an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.