Audiodeskription – störende Stimmen aus dem TV

Heute Nachmittag wollte ich mir mal wieder einen schönen Fernsehnachmittag gönnen und habe mir aus diesem Grund mal wieder das Archiv des Festplattenreceiver angeschaut und habe dort noch einen alten Tatort gefunden, den ich mir in Ruhe anschauen wollte.
Aber damit fing dann alles an. Schon beim allseits bekannten Vorspann, hat eine nette Damenstimme mir genau erklärt was ich dort selbst schon sehen konnte.
Aus irgendeinem Grund hatte ich in den letzten Tagen den Zweikanalton eingestellt und somit jetzt die Audiodeskription im Ton. Es stört mich sehr, wenn im Hintergrund immer noch jemand redet und dann auch noch genau das erzählt, was ich gerade sehe.
Für die Sehbehinderte ein wirklich tolle Erfindung, aber für mich nur störend.
Nach einer Viertelstunde habe ich dann endlich das richtige Untermenü im Loewe Xelos gefunden, habe den Ton 1 wieder aktiviert und kann den Rest des Films nun ohne störende Kommentare, die $BESTEFRAUVONWELT verhält sich heute sehr ruhig nachdem wir heute schon 7,5km gelaufen sind, anschauen.
Nicht alle Technik ist ein Seegen.

2 Gedanken zu „Audiodeskription – störende Stimmen aus dem TV

  1. Das kenne ich- Letztens beim Tatort hörte ich auch plötzlich diese Stimmen, netterweise kamen die aus den hinteren Lautsprechern und liessen sich zunächst nur schwer orten. Erst dachten wir, das unsere Nachbarn zu laut reden, bis ich dann merkte das die Stimme den Tatort beschreibt.

    Sowas kann einen schon zum grübeln bringen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.