Wenn die Welt ein Dorf wäre

Diese Gedanken hat sich heute Frank von Mister-Einstein Blog gemacht und ist zu folgendem Ergebnis gekommen.

Wenn man die Weltbevölkerung auf ein 100 Seelen zählendes Dorf reduzieren könnte und dabei die Proportionen aller auf der Erde lebenden Völker beibehalten würde, wäre dieses Dorf folgendermaßen zusammengesetzt :

57 Asiaten
21 Europäer
14 Amerikaner (Nord-, Zentral- und Südamerikaner)
8 Afrikaner

Es gäbe : 52 Frauen und 48 Männer
30 Weiße und 70 nicht Weiße
30 Christen und 70 nicht Christen
89 Heterosexuelle und 11 Homosexuelle
6 Personen besäßen 59% des gesamten Reichtums und alle 6 kämen aus den USA,
80 lebten in maroden Häusern,
70 wären Analphabeten,
50 würden an Unterernährung leiden,
1 wäre dabei zu sterben,
1 wäre dabei geboren zu werden.
1 besäße einen Computer,
1 (ja, nur einer) hätte einen Universitätsabschluss.

Ist ja eigentlich keine so außergewöhnliche Zusammensetzung für eine Dorfgemeinschaft. Die Frage die ich mir da stelle, ist ob es in einem solchen Dorf zu ähnlichen Schwierigkeiten geben würde wie wir in unserer Welt heute haben.
Ich denke man könnte in einer solchen Dorf ohne große Probleme leben. Viele unsere Problem sind meiner Meinung nach von der Politik gemacht.
Warum benötigen wir den Atombomben oder neue Raketenabwehrsysteme? Vielleicht sollten unsere hohen Politiker auch auf dem G8-Gipfel darüber Gedanken machen.
Herr Muhammad Yunus hat sich einmal Gedanken zum G8-Gipfel gemacht und hat einen persönlichen Appell an die Mitglieder des G8-Gipfels im Heute Journal gerichtet.

danke an Frank für die Infos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .