Mein geschreibsel soll ich in die Nationalbibliothek bringen

Nach Impressumspflicht und Datenschutzerklärung sollen jetzt die Web-Autoren verpflichtet werden Ihre Inhalte regelmäßig an die Nationalbibliothek zu übertragen, wie ZDnet.de berichtet.

“Grundsätzlich betrifft es gewerbliche Homepage-Betreiber, zum Beispiel Nachrichtenportale. Man könnte den Verordnungsentwurf aber auch so auslegen, dass Blogbetreiber davon betroffen sein werden”, sagt Christian Spahr, Pressesprecher Telekommunikation und Recht bei Bitkom. Quelle

Den Ausführungen von Mike (sichelputzer.de) kann ich mich nur anschließen. Er ist auch der Meinung, dass es eigentlich eine Aufgabe der Bundesregierung ist eine offene Schnittstelle zur Verfügung zu stellen um dann die Informationen automatischen aus den Blogs in die Bibliothek zu übertragen. Mike hat auch einen sehr interessanten “offenen Brief” an die Bundesregierung verfasst.
Grundsätzlich eine tolle Idee aber die Verpflichtung die Daten abzuliefern kann ich nicht verstehen. Es gibt genug Möglichkeiten die Informationen über eine Schnittstelle aus den Blog zu holen, warum bitte soll ich das manuell machen? Außerdem stelle ich mir natürlich auch noch die Frage, ob meine Texte in eine Bibliothek gehören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.