Namen als Tattoo

Heute gab es eine schöne Geschichte bei SWR3.
Mann möchte einer Frau imponieren und sagt Ihr heiratest Du mich, wenn ich Deinen Namen auf meinen Arm tätowieren lasse? Sie scheint von diesem Vorschlag sehr angetan. Er geht also ins Tätowierstudio neben dem Namen mit einer Vorlage für ein Kreuz. Und bittet den Namen so zu tätowieren, dass es in dieses Kreuz passt.
Heute läuft der Mann nur nach mit einem Kreuz auf dem Arm herum und vom Namen der damaligen Freundin ist nichts mehr zu sehen.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, ob so etwas ein Vertrauensbruch ist?
Ich bin der Meinung es ist vollkommen OK, wobei ich mir niemals einen Namen tätowieren lassen würde. Aber man weiß ja, dass es mit einer Beziehung schnell mal aus sein kann und dann läuft man für immer und ewig mit dem Namen der Ex auf dem Arm herum. Und alleine die Erklärungsversuche bei allen späteren Freundinnen werden schon nicht so einfach sein.
Ich bin der Meinung, dass es legitime ist, wenn man sich ein solches Hintertürchen offen lässt.

Ein Gedanke zu „Namen als Tattoo

  1. NIEMALS einen namen tätowieren, dann lieber vom angebeteten ein tattoo entwerfen lassen!
    mein mann wollte auch meinen namen als tattoo, ich hab das angelehnt. aber ihm 2 tribals entworfen. so hat er mich auch ständig dabei! *grins*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.