probleme mit der packstation

bestellt habe ich bei amazon bereits vor einer woche. dies software ist auch am nächsten tag direkt an die packstation versendet worden. leider habe ich seit samstag den status “Aus betrieblichen Gründen verbleibt die Sendung in der Zustellbasis. Sie wird am nächstfolgenden Werktag zugestellt.”
gestern abend habe ich mich dann doch entschlossen bei dhl nachzufragen. also zähne knirschend die 01805-Nummer angerufen.
5 minuten warteschleife

ein gestresster mitarbeiter nimmt dann meinen identcode auf und sagt sofort “mir stehen die systeme nicht zur verfügung, ich muss sie weiterleiten” wieder 3 Minuten warteschleife. der nächste mitarbeiter von dhl hatte dann aber doch ein lauffähiges system und konnte mir den status, den ich ja bereits im internet gelesen habe, vorlesen. Anschliessend wurde servicefall aufgemacht. als ich jedoch dann kurz erwaehnte, dass dieses paket an eine packstation geliefert werden sollte, sage er gleich: “da muss ich sie weiterverbinden, bei mir leuchten alle lampen rot” und wieder durfte ich meinen frust bei schiffssirenen und zuggeraeuschen (pausenmelodie bei dhl) luft machen.
aber nach ein paar sekunden hatte ich ein recht nette, entspannte dame der packstationen am telefon, dieser musste ich aber dann die ganze geschichte nochmals erzählen und alle postidentcodes, packstationnummern usw. aufzählen.
schliesslich konnte sie mir aber mitteilen, dass es zur Zeit probleme mit den server gibt und aus diesem grund können keine pakete an bestimmte packstationen ausgeliefert werden. So jetzt weiss ich bescheid, die computer sind schuld 🙁

eines hat mir das problem mal wieder gezeigt, wenn die computer irgendwann mal alle ausfallen, wird es zu einem riesigen chaos kommen….., und wenn das nächste mal, wieder das paket nicht ankommen wird, dann werde ich direkt bei der nummer der packstation anrufen, da scheint es keine wartezeiten zu geben und die mittarbeiter sind sehr viel freundlicher.

4 Gedanken zu „probleme mit der packstation

  1. Warnung vor Packstationen!

    Wer sich auf Packstationen einlässt, kann nicht mehr darauf vertrauen, seine Pakete zu noch erhalten! Dafür bekommt man aber jede Menge Ärger.
    Meine Packstation war in den letzten 2 Monaten 2mal defekt. Der 2. Defekt zog sich über 9 Tage (!) hin. Immer wieder wurde sie als wieder funktionsfähig gemeldet – und wenn ich dann meine Pakete abholen wollte, war sie wieder defekt. Die Bilanz: 5 vergebliche Versuche Pakete abzuholen, 2 an den Absender als angeblich unzustellbar zurückgeschickte Pakete, 4 Telefonate mit der Hotline, ein Geburtstaggeschenk, was ich nicht rechtzeitig bekommen habe (ich musste dann in totaler Zeitnot was anderes besorgen).
    DHL möchte mit den Packstationen natürlich Personal einsparen, der Service am Kunden bleibt aber auf der Strecke. Im Einzelnen sind hier 6 voneinander unabhängige Würmer drin:
    1. Die Technik ist störanfällig und nicht ausgereift, wie die häufigen und lang anhaltenden Störungen zeigen.
    2. DHL hat keinen Technikservice, der Störungen rasch und zuverlässig behebt. Sollte z. B. ein Defekt am Freitagnachmittag auftreten, heißt es lapidar: Die Techniker arbeiten leider nicht am Wochenende (das sollte man sich mal bei der Bahn oder am Flughafen vorstellen).
    3. DHL hat keinen Service, z. B. indem bei defekter Packstation angeboten wird, die Pakete zu einer Filiale zu bringen oder gar nach Hause zuzustellen.
    4. Die Hotline ist kostenpflichtig! Sie tut auch nichts anderes als den Schaden an die Technik weiterzuleiten. Man bekommt auch keine Verbindung zu kompetenteren Vorgesetzen (deren Telefonnummer wird wohlweislich geheim gehalten).
    5. Man bekommt zwar Benachrichtigungen über Defekte bzw. Reparatur der Station, aber mit mehrstündiger Verspätung, so dass man über die Defekte nicht rechtzeitig informiert wird und dann vergeblich zur Station fährt.
    6. Wie zum Hohn erhält man bei tagelang defekter Station folgende Email: „bitte denken Sie daran, Ihre Sendung innerhalb der nächsten 2 Tage abzuholen. Nach Ablauf dieser Frist wird die Sendung als unzustellbar an den Absender zurück gesendet.“
    Das ist keine leere Drohung, 2mal wurden meine Pakete einfach zurückgeschickt, ohne weitere Information, obwohl ich sie gar nicht abholen konnte! Den Aufwand einer Neubestellung und das zusätzliche Porto muss ich wohl bezahlen.
    Fazit: Finger weg von Packstationen! Ich werde verstärkt Bestellungen bei Versendern aufgeben, die per Hermes o. ä. ausliefern: Diese Pakete kann ich störungsfrei beim Friseur abholen!

  2. Tja das ist das

    Kreuz mit der computergesteuerten Paketauslieferung. Aber unterm Strich passiert da immernoch weniger als wenn kleine

    fleissige Wichtel sortieren. Aber ist doch immerhin fein, dass das Paket überhaupt aufgetaucht ist.

  3. Tja, wenn

    die Computer ausfallen, können Pakete mittlerweile gar nicht erst angenommen werden… Die Sortierung läuft ja in den

    ganzen Paketzentren schon lange elektronisch. :-/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.