Blindes Vertrauen in die Technik

Nicht zum ersten Mal hat eine Frau Ihr Vertrauen komplett auf ein Navigationssystem gelegt.
Eigentlich sollte die Reise ins das schöne Sauerland gehen, aber nachdem die Frau in einem Wald steckenblieb, wurde auch diesmal die Polizei gerufen, die die Frau aus dem Wald lotsten.
Also ich kann immer wieder nur schmunzeln, wenn ich solche Geschichten lese. Es ist schon wirklich toll, wie “blind” sich die Leute heute auf die Technik verlassen, ohne auch nur ein bisschen nachzudenken.
Also ich würde es doch wirklich mal in Frage stellen, wenn mich ein Navigationssystem auf einen Waldweg schicken wollte. Also ich persönlich kenne eigentlich keinen Ort, den ich nur über einen Waldweg erreichen kann.
Ist es Euch auch schon mal passiert, dass Ihr Euch auf die Technik verlassen habt und hinterher verlassen wart?

Mehr zu diesem Thema auf Focus.de: Nach Sibirien statt ins Sauerland
oder hier

ich glaub ich steh im Wald

das wird sich wohl die Frau gedacht haben, als Sie den Polizeinotruf getätigt hat. Das Navigationssystem hat Sie in einen Wald geführt und Sie kam dann nicht mehr heraus.

“Ich habe mich total verfahren mit meinem Navigationsgerät”, sagte die Frau nach Polizeiangaben vom Dienstag. “Ich kann weder vor noch zurück.” Die Beamten brachten sie schließlich dazu, die Positionsdaten an dem Gerät abzufragen. Damit konnte die hilflose Frau nach gut einer halben Stunde “zurück in die Zivilisation geführt werden”, wie es im Polizeibericht hieß.
Quelle: Focus-Online

Darf man da was sagen?

In diesen Tagen bekommt man es eigentlich in allen Medien gesagt.
Waldbrandgefahr
Jetzt laufe ich aber immer wieder bei uns durch den Wald und fast jedes Mal kommt mir ein Raucher entgegen, der seine Kippe im Mund hat.
Lesen die wirklich keine Zeitung, hören kein Radio und haben keinen Fernseher zuhause?
Immer wenn ich an diesen Leuten vorbei laufe überlege ich mir, ab man da was sagen darf, oder wird man da gleich wieder als Besserwisser abgestempelt?

Mehr Infos zur Waldbrandgefahr