Tech-Freak auf reisen

Zuletzt beim Aufgeben meines Koffers, am Checkin-Schalter, habe ich einen Schreck bekommen, nachdem ich diesen Aufkleber auf meinem Koffer gefunden habe. Übergewicht

Habe ich es vielleicht diesmal doch mit der Technik im Urlaub übertrieben?

Ein bisschen Werbung für Madeira

Flughafen MadeiraNachdem nun unser kurz-Urlaub so langsam zu ende geht möchte ich hier doch noch ein paar Fotos als Werbung für eine Schöne Insel hinterlassen. Sicher werden wir hier nicht das letzte mal gewesen sein.

Der Flughafen ist schon mal das erste Foto wert, den der ist auf Stelzen gebaut – sowas sieht man auch nicht alle Tage.

Nach einen Pooltag wurde dann die Umgebung erkundet.

Wir hatten großes Glück und konnten einen wundervollen Blick vom Pico do Arieiro genießen.

Pico do Arieiro

Aussenpool - Cliff Bay - Madeira

Zum Pool ging es entweder über ca. 100 Treppenstufen oder Standesgemäß mit dem Fahrstuhl, wobei uns der Pool nur einmal gesehen hat, wir hatten sonst genügend auf der Insel zu erkunden.

Sonnenuntergang Madeira

Den Sonnenuntergang konnten wir dann direkt vom Balkon aus bei einem Glas Bier genießen.

Die Insel ist ja für die tolle Natur und die Levadas bekannt, die man am besten bei einer Wanderung erkundet. Madeira konnte uns sehr viel bieten, neben der Erholung auch viele Aktivitäten. 

 

LevadasHütten mit Strohdächern in Santana Kreuzfahrtschiffe im Hafen von Madeira

Ein toller Urlaub auf Madeira – leider geht auch dieser einmal zu ende.

PS: 11 der insgesamt 53 Caches auf Madeira haben wir auch noch gehoben

Madeira: Ein Reise wert

In Deutschland hat man zur Zeit richtiges November Wetter – Nebel, Kälte, eben ein Wetter welches nicht gerade zum verweilen einlädt.

Aus diesem Grund haben wir uns entschieden unsere “Batterien” auf Madeira in einem kurzurlaub aufzuladen und es war genau die richtige Entscheidung. Lokalzeit 22:30 und wir sitzen noch in kurzen Klamotten auf dem Balkon und schauen auf den dunklen Atlantik hinaus.

Funchal bei Sonnenaufgang Bei Tagsüber 26°C Luft- und 23°C Wassertemperatur am Meer kann man sich gar nicht vorstellen, dass es bald Weihnachten ist. Wir haben ein nettes Hotel in der unmittelbaren nähe von Funchal – Cliff Bay Hotel

Die ersten Tage haben wir uns nun erst mal in der Hotelanlage erholt, was und hier nicht schwer gefallen ist, aber heute hat mich dann doch wieder das Geocaching-Fieber befallen und wir haben die ersten beiden Caches auf Madeira gehoben.

Um Funchal etwas besser kennen zu lernen, empfehle ich den GC12RXH um hier das Zentrum von Funchal zu erkunden.

Sonnenuntergang auf Madeira Für alle die dann auch noch ein bisschen Nervenkitzel möchten kann ich dann noch den GC1PJHN, hier sollte man dann aber nicht die Kabinenbahn nach Monte hinauf benutzen, sonder man sollte vom Praça da Autonomia die Buslinie 20 oder 21 benutzen und sich dann im rasanten Tempo durch die sehr engen Gassen der Stadt kutschieren lassen. Es war wirklich ein Erlebnis und ich war wirklich erstaunt mit welcher Präzision die Fahrer Ihrer Gefährte durch die engen Gassen lenken.

Ab morgen haben wir uns dann ein Auto gemietet und werden selbst einmal versuchen die engen Bergstraßen hier auf der Insel zu befahren.

Wie Ihr sehr gibt es hier auf Madeira neben dem milden Klima auch einiges zu erlaben und auch noch 53 Caches zu heben.

Eine Wanderung entlang der Levadas steht auch noch auf dem Programm, aber hierüber werde ich sicher noch in einem anderen Post berichten können.

Bisher kann ich die Insel wikrlich nur empfehlen, wenn Ihr Euch vor dem Weihnachtsstress nochmal erholen möchtet, dann Besucht Madeira.

Nicht die Deutschen - die ENGLÄNDER reservieren bereits früh morgens die Liegen mit Badetüchern und Büchern Übrigens konnte ich in diesem Urlaub endlich ein altes Vorurteil wiederlegen:

Nicht die Deutschen, reservieren die Liegen bereits morgens lange vor der Frühstückszeit – Nein es sich die ENGLÄNDER.

Burghausen: Ausgehen im KNOXOLEUM

Toiletten in Burghausen In der letzten Woche hatte ich die Möglichkeit mit einem netten Kollegen in Burghausen auszugehen. Nach getaner Arbeit hatte ich noch ein paar Minuten Zeit zwei Caches machen und dann ging es hinunter in die Altstadt und dort haben wir das KNOXOLEUM besucht und einen schönen Abend gehabt.

Toiletten in Burghausen Ich kann es wirklich nur empfehlen die Lokation zu besuchen – Ein tolles Ambiente und auch Essen und Getränke kann man hier genießen.

Zum Abschluss solltet Ihr dann auch noch die Toiletten des KNOXOLEUM besuchen. Ein paar Bilder konnte ich dort schießen, aber schaut selbst.

http://www.knoxoleum.de

Autobahnschilder in Portugal

Schilder Vor einigen Wochen habe ich meine Batterien in Portugal aufgeladen und als wir uns die Gegend anschauten, ist mir bei den Autobahnfahrten ein interessantes Schild aufgefallen.

Schon interessant, dass man den Menschen in Portugal noch immer anzeigen muss, dass solche Fahrzeuge oder Tiere nichts auf einer Autobahn zu suchen haben.