Aus für Videoblitzer in Österreich

Nachdem ich eben gerade erst über die neuen Bußgelder in Deutschland berichtet habe, gibt es jetzt aber auch mal wieder eine erfreuliche Story von der Abzocker- Verkehrskontrollen-Front zu berichten.

Das Verfassungsgericht in Wien befand: Die Tempo- und Abstandsmessung ist verfassungswidrig.

Nachdem ein Deutscher Volksheld Autofahrer bis in die letzte Instanz geklagt hat, sollte es in nächster Zeit einfacher sein durch Alpenland zu fahren.

heute.de Berichtet aber auch:

Autofahrer auf Österreichs Straßen sollten sich freilich nicht zu früh freuen. Zwar hoben die Richter den Bußgeldbescheid auf, doch nur deshalb, weil der von der Polizei vorgenommenen Video-Überwachung die gesetzliche Grundlage fehle. Diese wird der Nationalrat (das Parlament) in Wien voraussichtlich bereits in den nächsten Wochen schaffen.

Quelle: heute.de

Damit ist sicher der Winterurlaub in diesem Jahr in Österreich wieder interessanter geworden.

Aber wieder einmal sieht man, dass man den Nachbarn in Österreich doch immer wieder mal unter die Arme greifen muss.

Aber das machen wir Piefke  doch gerne!

 

weitere Infos heute.de: Gericht verbietet Video-Blitzer in Österreich

Neuer Bussgeldkatalog

Seit ein paar Tagen gibt es mal wieder einen neuen Bußgelkatalog, der meiner Meinung danach ausgerichtet ist, den Rasern und Drängler wirklich tief in die Tasche zu greifen.

Zu schnelles Fahren (innerorts-außerorts) für PKW bis 3,5 t

Tempo Überschreitung bisher seit dem 01.02.2009

21 – 25 km/h

40 – 50 Euro

70 – 80 Euro ­

26 – 30 km/h 50 – 60 Euro 80 – 100 Euro
31 – 40 km/h 75 – 100 Euro 120 – 160 Euro
41 – 50 km/h 100 – 125 Euro 160 – 200 Euro
51 – 60 km/h 150 – 175 Euro 240 – 280 Euro
61 – 70 km/h 275 – 300 Euro 440 – 480 Euro

über 70 km/h

375 – 425 Euro 600 – 680 Euro

 

Alkohol, Drogen

Tatbestand bisher seit dem 01.02.2009
1. Verstoß 250 Euro 500 Euro
2. Verstoß 500 Euro 1000 Euro 1000 Euro
3. Verstoß 750 Euro

1500 Euro

 

Drängler

Abstand in Meter bei mehr als 80 km/h

  bisher seit dem 01.02.2009
< 5/10 v. halben Tacho 40 Euro 75 Euro
< 4/10 v. halben Tacho 60 Euro 100 Euro
< 3/10 v. halben Tacho 100 Euro 160 Euro

< 2/10 v. halben Tacho

150 Euro 240 Euro
<1/10 v. halben Tacho 200 Euro 320 Euro

– Abstand in Meter bei mehr als 130 km/h

  bisher seit dem 01.02.2009
< 5/10 v. halben Tacho 60 Euro 100 Euro
< 4/10 v. halben Tacho 100 Euro 180 Euro
< 3/10 v. halben Tacho 150 Euro 240 Euro

< 2/10 v. halben Tacho

200 Euro 320 Euro
<1/10 v. halben Tacho 250 Euro 400 Euro

 

Wie ich finde schonganz schön heftig.

Was sagt Ihr zum neuen Bußgeldkatalog? Sind die Strafen angemessen, oder sind Sie zu hoch?

 

Alle Neuerungen im Bußgeldkatalog findet Ihr unter: strassenverkehrsamt.de/

Elefantenrennen – Schluss damit

Spät wurde es gestern mal wieder auf der Autobahn. Nachdem der Verkehr auf der A3 zeitweise zum erliegen kam und ich noch 300km vor mir hatte, kamen mir die Elefantenrennen auf der 2 spurigen A7 hinter Würzburg genau richtig.

Da fahren die Brummifahrer wirklich mit fast gleicher Geschwindigkeit Kilometer nebeneinander her und kochen sich nebenbei auch noch einen Kaffee.

Ich habe wirklich nichts gegen Brummifahrer, aber die Fahrer müssen sich im klaren sein, das es auch sehr gefährlich ist, denn ein Autofahrer der hinter eine Kurve auf eine "LKW-Wand" trifft, ist häufig sehr überrascht.

Ich bin ganz klar für ein generelles Überholverbot für LKW auf 2 spurigen Autobahnen.

Wie sieht es bei Euch aus, welche Meinung habt Ihr zu diesem Thema?

Drängler, Raser, Links-Fahrer müssen ab dem nächsten Jahr alle wieder mehr Strafe zahlen und das ist auch sicher gut so, aber auch die LKW-Fahrer sollte zur Kasse gebeten werden, denn auch diese Elefantenrennen gefährden den Verkehr.

Bußgeld – drängeln – rechts überholen

Der Bußgeldkatalog hat sich ja zum Anfang des Jahres wieder massiv erhöht worden. Um auf den laufenden zu bleiben, hat Volker eine Reportage vom NDR online gestellt.
Die Rundumleuchte kann auch gleich mitbestellt werden.

[sevenload 6kO7uhj Bussgeld Irrsinn auf der Autobahn]

Die Frage die sich mir dann noch stellt, ob man nicht noch zusätzlich eine Anklage wegen Amtsanmaßung bekommt, oder ob es wirklich nur die Geldstrafe und die Beschlagnahmung der Rundumleuchte ist.
Wie seht Ihr das?
via Schulz Home Sites: Bußgelder sparen? Ganz einfach!
Schulz Home Sites als Feed abonnieren