Grandstream GXV3140–Video- Skype-Telefonie

Bereits seit langem setze ich im Bürobereich SIP-Telefone ein, die ich über das LAN-Kabel an die Fritzbox 7390 angeschlossen habe.

Da ich weltweit viele Freunde habe, mit denen ich über Skype in Verbindung stehe, habe ich zuletzt nach einer integrierten SIP-Skype Lösung gesucht.

Nun habe ich die ultimative Lösung gefunden.

Das Grandstream GXV3140

Welche Funktionen sind hier integriert:

  • native Skype
  • 3 SIP Accounts konfigurierbar
  • Webbrowser
  • Twitter
  • Facebook
  • Google
  • Yahoo
  • MSN
  • RSS-Feed
  • Internetradio
  • und WLAN

Eine lange Liste von Funktionen die hier im Telefon integrierten Funktionen. Auch Business-Telefonate lassen sich mit diesem Gerät führen.

  • 3er Konferenz
  • Kalender mit Alarmen
  • Adressbuch mit bis zu 500 Einträgen

Und Anschlüsse hat das Telefon auch genug, so können hier eine externen Monitor, eine USB-Mouse oder USB-Tastatur angeschaltet werden. Außerdem gibt es einen SD-Card Slot mit dem man die Fotos direkt im 4,3" TFT Color LCD-Display angezeigt werden.

Soviel zu den technischen Randbedingungen –

jetzt zu Praxis:

Problemlos wurde das Gerät über LAN an die Fritzbox eingebunden und schon konnte telefoniert werden. Die Sprachqualität ist hervorragend auch bei Skype, 3 Konferenzen können einfach eingerichtet werden und auch das Freisprechen hat eine sehr hohe Qualität.

Die Bedienung ist sehr einfach, leider wurde bei der Übersetzung des Menüs ein Fehler eingebaut und die Umlaute (ÄÖÜ) (Firmware Version 1.0.7.50) werden nicht dargestellt, aber sicher wird dies beim nächsten Firmware Update behoben. Das Adressbuch wurde bereits mit 300 Adressen über einen Import aus Outlook gefüllt. Twitter-Account ist eingerichtet und Tweets können hier direkt eingetragen werden.

Skype wurde mit ein paar Einträgen aktiviert und läuft im Hintergrund – kontaktiert mich nun jemand per Chat bekomme ich das direkt im Display angezeigt und kann hier direkt über das Telefon geschrieben werden. Ein Anruf wird direkt angezeigt und kann dann über das Telefon angenommen werden – Videoübertragung kann ebenfalls direkt über das Gerät geführt werden.

Mobilität:

über WLAN kann das Telefon ebenfalls mit dem Internet verbunden werden und somit hat man mit dem Grandstream GXV3140 ein mobile Lösung – nur eine Steckdose muss in der nähe sein.

weitere Infos bei Grandstream

Sicher keine günstige Lösung, aber eine Lösung, die für die Zukunft gerüstet ist – Ob Skype oder Festnetz, ob Business oder Privat, ob Konferenz- oder Einzelanruf

das Grandstream GXV3140 ist die Richtige Lösung – von mir eine klare Kaufempfehlung

Tipp: Die Adressen aus Microsoft Outlook konnen mit dem Programm GXV3140OutlookToPhoneBook direkt in ein Phonebook.xml File umgewandelt werden und dann in das Telefon geladen werden
Hinweise hierzu findet Ihr im Forum
Das Programm konnt Ihr mit diesem Link downloaden

VoIP mobile von unterwegs

SjPhoneWie schon mehrfach hier berichtet, bin ich großer VoIP (Voice over IP – telefonieren über das Internet) Nutzer.
Wie auch schon berichtet nutze Sipgate als VoIP-Provider und bin damit, schon seit langem, sehr zufrieden.
Heute habe ich nun den Test gemacht: MDA-Pro – Base Internet Flatrate – VoIP
Als VoIP Software auf dem Windows Mobile Geräte nutze ich die Freeware SJPhone die es ebenfalls als VoIP Software für PC zur Verfügung steht.
Ich kann hier nur von einem problemlosen Test berichten. Bisher habe ich SJPhone auch schon problemlos über Wi-Fi mit dem MDA-Pro genutzt.
Auch andere Anbieter, wie zum Beispiel 1und1, können mit SJPhone genutzt werden.
Diese Möglichkeit ist sicher für alle interessant, die viel Unterwegs sind und nicht immer mit dem Handy zuhause anrufen möchten.
Im Urlaub nutze ich den MDA-Pro so als günstige Möglichkeit mit den Freunden zuhause Kontakt auf zu nehmen, denn durch die VoIP Nutzung fallen auch im Ausland lediglich die Kosten für ein Inlandsgespräch an, wenn man einen offenen Hotspot findet.
Wie ich finde ein gute Möglichkeit die man neben Skype nutzen kann, denn auch wenn die Mobilfunkanbieter in diesem Jahr dazu gezwungen wurden, Ihre Roaming kosten auf 50cent/Min zu senken ist eine solche Möglichkeit mit Minutenpreisen von 1cent/Minute auch aus dem Ausland sicher eine interessante alternative.
VoIP-Softwarevergleich

Faxen über VoIP

bisher war es immer etwas umständlich über VoIP zu Faxen. Die herkömmlichen Faxgeräte bekommen oft keine Verbindung aufbauen und ich muss auch sagen, ich habe gar kein Faxgerät.
Bisher so die Lösung so aus, dass ich das Fax als PDF zu Sipgate hochgeladen habe und von dort wurde es dann versendet. Jetzt bietet Sipgate hier eine neu Möglichkeit an, die mir in diesen Tagen per Newsletter vorgestellt wurde.

‘sipgate Faxdrucker’ revolutioniert jetzt den Fax-Versand für alle Windows-Nutzer. Der neue Druckertreiber von sipgate ermöglicht das sofortige Faxen direkt aus allen Programmen heraus – einfach, schnell und praktisch.

Mit der neuen Fax-Software für Windows macht sipgate den Fax-Versand so einfach wie das Drucken. Nach Installation des Druckertreibers finden Sie im Untermenüpunkt ‘Drucken’ aller Programme den ‘sipgate Faxdrucker’. Bei Aufruf öffnet sich eine Versandmaske zur Eingabe der Empfänger-Faxnummern. Die erfolgt via Tastatur oder komfortabler per Mausklick aus dem persönlichen sipgate Telefonbuch. Im Anschluss erfolgt der Versand – fertig!

Neu: Die erfolgreiche Fax-Zustellung bestätigt sipgate jetzt per E-Mail und im Fax-Ausgang Ihres Kunden-Accounts.

Systemvoraussetzungen: Windows XP/Vista Quelle

Ein Account ist natürlich notwendig um den Dienst von sipgate nutzen zu können. Da ich ja wie bereits hier berichtet nur noch über VoIP telefoniere, wird dieser neue Dienst sicher die arbeit erleichtern.

VoIP im täglichen Einsatz

VoIP ist sicher ein Technologie nicht nur für Freaks. Mittlerweile habe auch die großen und kleinen Internetprovider festgestellt, dass man mit VoIP-Angeboten sehr einfach dem großen Konkurrenten T-Com die Kunden und auch Telefonminuten abnehmen kann. Nicht umsonst gibt es immer wieder Meldungen wie diese: 1und1 verdoppelt VoIP-Nutzer-Zahl innerhalb eines Jahres
Meinen VoIP-Anschluss habe ich bei dem unabhängigen Anbieter sipgate. Sipgate bietet im sipgate plus-Tarif drei zusätzlich Festnetznummern, 1 Faxnummer und die Gespräche für 1cent/Minute ins Deutsche Festnetz.
Zuhause nutze ich die FritzBox 7050 mit meinen normalen Analog-Telefonen. Zusätzlich habe ich als kleine Spielerei noch das Siemens S75 WLAN im Einsatz.
Interessant wird diese Technologie aber eigentlich erst, wenn man unterwegs ist. Auf dem Laptop benutze ich X-Pro (jetzt eyeBeam). Alle Anrufe werden auf den Sipgate Account von der FritzBox aus weitergeleitet und somit kann ich alle Gespräch auch über den Laptop entgegennehmen. Vor allem habe ich mit dieser Technik die Möglichkeit über HotSpots kostenfrei nachhause zu telefonieren.
Als Mobile (kleine Lösung) nutze ich dann noch den MDA Pro. Auf diesem Gerät ist SJ-Phone installiert. Mit dem MDA Pro bin ich dann in der Lage über offenen HotSpots kostenfrei zu anderen Sipgate-Teilnehmern telefoniert und egal wo ich mich auf der Welt befinde für 1Cent/Minute in das Deutsche Festnetz zu telefonieren.
Auf Skype möchte ja, wie hier berichtet, auch in Zukunft den Sip-Protokoll unterstützen. Auch von Skype gibt es ja Hardware-Lösungen und auch Software für Windows Mobile. Man draf gespannt sein, wie hier die Lösungen aussehen werden.
Welche Erfahrungen und Lösungen habt Ihr mit VoIP bisher gemacht?