wpSEO – WordPress 2.3 Unterstützung

Wie schon mehrfach berichtet, setze ich für die Suchmaschinenoptimierung das WordPress Plugin von Sergej Müller ein
wpSEO

Mit mehr als 50 Anpassungsmöglichkeiten erlaubt das wpSEO-Plugin eine perfekte Optimierung der eigenen Blogseiten für Suchmaschinen – auch für SEO- und Blog-Einsteiger. Dynamische Generierung der “Meta”-Tags und des Titels abhängig vom Inhalt der Seite oder den vergebenen Tags ist eine der vielen Stärken des Plugins. Optional können Titel, Description und Keywords beim Verfassen eines Beitrags manuell und individuell vergeben werden.

Nach dem Update auf die WordPress Version 2.3 wurden leider die Tags von WordPress nicht mehr unterstütz.
Aber Sergej mit der immer wieder unter beweis gestellt hat, dass er auf Anregungen schnell reagiert hat jetzt eine neue Version online gestellt, die auch die Tags von WordPress jetzt voll und ganz unterstützt.

Version 2.2 | 22.10.2007:
* Unterstützung der Simple Tags
* Support für WordPress eigene Tags ab Version 2.3
* Überarbeitete englischsprachige Version

Für alle die Ihren Blog etwas für Suchmaschinen optimieren möchten ein Tipp.

wpSEO
Dokumentation zu wpSEO

WordPress 2.3 – Technorati links im Admin Panel

Im Admin Panel von der Version 2.3 von WordPress gibt es auch Änderungen, über die ich mich sehr gewundert habe.
Im Tellerrand werden jetzt die eingehenden Links nicht mehr von Technorati übernommen, sondern vom Google Blogsearch und das sind meist die Post links, die ich aber selbst schon kenne.
Jetzt habe ich über Steffi den link zu Chris erhalten, der hierzu eine Anleitung geschrieben hat, wie man die Google links durch die Technorati links einfach ersetzen kann.
Hier die Codeschnipsel:
die Datei /wp-admin/index-extra.php öffnen:
suche:

$rss_feed = apply_filters( 'dashboard_incoming_links_feed', 'http://blogsearch.google.com/blogsearch_feeds?hl=en&scoring=d&ie=
utf-8&num=10&output=rss&partner=wordpress&q=link:' . trailingslashit( get_option('home') ) );

und ersetze dies durch:

$rss_feed = apply_filters( 'dashboard_incoming_links_feed', 'http://feeds.technorati.com/cosmos/rss/?url=' . trailingslashit( get_option('home') ) );

suche:

$more_link = apply_filters( 'dashboard_incoming_links_link', 'http://blogsearch.google.com/blogsearch?hl=en&scoring=d&partner=wordpress&q=link:' . trailingslashit( get_option('home') ) );

und ersetze dies durch:

$more_link = apply_filters( 'dashboard_incoming_links_link', 'http://www.technorati.com/search/' . trailingslashit( get_option('home') ) );

Die Lösung ist sicher nicht die schönste, da man diesen Code bei jedem Update wieder manuell ändern muss. Da sich der Aufwand jedoch in grenzen hält und für mich die Technorati Links mehr Aussagekraft werde ich diesen Weg wohl weiter gehen.
Wie sieht es bei Euch aus? Nutzt Ihr die Google Blogsearch Links?
UPDATE
Von Frank hab ich dann durch den Kommentar noch den Tipp des Plugin “TIL Technorati Incoming Links” bekommen. Mit diesem Plugin, sind dann in Zukunft keine Codeänderungen notwendig.

Weitere Infos bei Steffi auf der Blogwiese: WordPress 2.3- und die eingehenden Links
Blogwiese als Feed abonnieren
oder auch bei Chris von F!XMBR: Update auf WordPress 2.3 Dexter [Nachtrag: Technorati vs. Google Blogsearch im Backend]
F!XMBR als Feed abonnieren

Mit Google Energie sparen

Grundsätzlich lässt sich sagen: Je dunkler ein Monitor, desto weniger Energie benötigt er.
Jetzt ist Google jedoch von Hause aus eine recht helle Seite und benötigt dementsprechend mehr Energie bei Anzeigen auf dem Monitor.
Blackle bietet jetzt die Möglichkeit über Google.com zu suchen, und das mit einem recht dunklen Bildschirm, durch den dann Energie gespart wird.
Bei Blackle.com handelt es sich um eine Seite, die vor Google.com geschaltet ist und mit dem eingegebenen Suchbegriff eine Google.com Custom Search startet. Alle Ergebnisse werden mit weißer Schrift auf schwarzen Seiten angezeigt.
Laut Jans Technik Blog kann hiermit folgende Energie gespart werden.

Bei alten Röhrenmonitoren kann so beim Betrachten der Seite eine Energieersparnis von – nach ungenauen Messungen – 5% bis 20% erzielt werden. Bei modernen LCD-Displays kann man hingegen keine oder kaum Energie sparen.

Energie sparen mit: Blackle
via: Jans Technik Blog
Weitere Energie kann noch durch das richtige Webdesign gespart werden. auch hierzu hat Jan einen Post geschrieben: Richtiges Webdesign hilft Strom sparen