Bewässerung der Balkonpflanzen im Urlaub

Bald beginnt die schönste Zeit des Jahres – Urlaub

Was soll man aber mit den tollen Pflanzen auf dem Balkon und der Terrasse. Natürlich kann man seine Nachbarn oder Freunde bitten die Pflanzen zu gießen.

Aber es gibt auch eine Möglichkeit das ganze automatisch ausführen zu lassen.

BLUMAT

Tropf-Blumat ist das smarte System, mit dessen Hilfe die Pflanzen sich selbst versorgen.
Bewässert wird nur nach dem tatsächlichen Bedarf der Pflanzen, nicht nur in Vertretung während der Urlaubszeit sondern die ganze Saison über.

Einen Versorgungsschlauch mit 8mm Durchmesser habe ich rund um den Balkon gelegt, der über einen 250l Behälter mit Wasser versorgt wird. Mit den 250l hoffe ich die 12 Tage überstehen zu kommen.

Vom Versorgungsschlauch gehen dann die Bewässerungsschläuche zu den einzelnen Pflanzen ab, die dann im Tropf-Blumat enden.

Wie funktioniert nun die Bewässerung:

Der Tropf-Blumat besteht aus Keramiksensor und Gießkopf mit Membrane.

Die Saugkraft trockener Erde saugt etwas Wasser aus dem Keramiksensor. Im Tropf-Blumat entsteht die Saugspannung, wodurch die flexible Membrane nach unten gezogen und der Wasserdurchgang freigegeben wird, der Tropfschlauch beginnt zu tropfen.
Bei ausreichend durchfeuchteter Erde saugt der Unterdruck im Sensor das Wasser wieder zurück, die Membrane geht in die Ausgangslage hoch und quetscht mit einem Stift den Tropfschlauch ab, der Wasserdurchgang ist verschlossen.

via: blumat.de

Das tolle an diesem System ist, dass die Pflanzen genau so viel Wasser bekommen, wie Sie benötigen.

 

Ich hoffe wir sind hiermit gut für unseren Urlaub gerüstet.

Weitere Infos unter: www.blumat.de

Wie sorgt Ihr dafür, dass Eure Pflanzen die schönste Zeit des Jahres überleben?

Qualitätscaches finden

Immer wieder ist es mir in den letzten Wochen aufgefallen, dass ich beim Geocachen an stellen geführt werde, an denen ich am liebsten nie hingekommen wäre.
Das sind einmal irgendwelche Pinkelecken von LKW-Fahrern mitten in der Stadt oder vermüllte Ecken auf irgendwelchen Autobahnraststätten und dabei gibt es solch tolle Caches, wo sich das suchen wirklich lohnt.
Ich persönlich verlasse mich hierbei oftmals auf GCVote:

Was ist GCVote?
GCVote ist eine Erweiterung für www.geocaching.com, mit der man die Qualität von Caches bewerten und damit Empfehlungen aussprechen kann. Das Programm blendet den Durchschnitt der abgegebenen Bewertungen auf der Seite ein und ermöglicht es, eigene Bewertungen mit einem einzigen Klick abzugeben.
Via gcvote.com


Vielen “neuen” Geocachern ist dieses Tool aber oftmals völlig unbekannt und aus diesem Grunde möchte hier nochmals auf das Tool aufmerksam machen, denn so findet man auch wirklich die lohnenswertesten Caches auf Euren Touren und kann somit die unangenehmen Ecken einfach umgehen.
Das Tool ist kostenfrei und lässt sich mit wenig Aufwand in alle gängigen Browser integrieren.
Die Bewertungen selbst werden von den Besuchern der einzelnen Caches abgegeben und sind somit erst einmal die subjektiven Meinungen des einzelnen, aber bei manch einem Cache gibt schon eine Menge Bewertungen und somit kann man sich hier eigentlich ziemlich sicher sein, dass die Bewertungen repräsentativ sind.
Also, wenn Ihr noch auf der Suche nach den ultimativen Cache seit, dann kann Euch GCVote sicher ein klein wenig helfen.
Weitere Infos findet Ihr unter:
gcvote.com

Hilfe für Haiti

In den letzten Tagen kamen viel Informationen zu die Erdbebenkatastrophe in Haiti. Auch ich habe nun 20% meiner aktuellen Blogeinnahmen gespendet um hiermit hoffentlich die Not etwas zu lindern.

Jetzt hoffe ich natürlich, dass die Hilfe für die Menschen endlich beginnt und die Menschen endlich Wasser und Nahrung erhalten.

Ich wünsche allen Helfern viel Glück und Gesundheit.

Auch Ihr könnt Helfen: http://www.entwicklung-hilft.de/

Weltweiter Besucherstrom

Wieder einmal ist es soweit und ClustrMaps hat mal wieder ein Jahr die Besucher auf meinem Blog aufgezeichnet. Es ist schon wirklich sehr erstaunlich von woher die Leute den Weg auf meinem Blog finden.

ClustrMaps - Weltkarte

Eigentlich kommen die Menschen aus allen teilen der Welt auf meinen Blog. Schon eine tolle Sache zu wissen, dass man Besucher aus aller Welt hat. Ob die auch alle Deutsch verstehen? Ich denke mal nicht.

ClustrMaps