United Mobile – eine Enttäuschung

Wie hier bereits mehrfach berichtet, habe ich mir für Auslandsreisen eine Daten-SIM-Karte von United-Mobile zugelegt um auch im Ausland zu einem guten Preis Bloggen zu können.

Bei meinem Urlaubstrip nach Portugal in der vergangenen Woche kam aber die Ernüchterung. Vor Reisebeginn noch extra die Prepaid-Karte aufgeladen, aber leider bekam in Portugal keine Datenverbindung. Auch zurück in Deutschland kann ich die Sim-Karte leider nicht verwenden.

Auch die Anmeldung auf der Webseite ist zur Zeit nicht möglich. Hat jemand Infos was da los ist?

United-Mobile Website

WordPress Plugin: Download-Counter

Nachdem ich heute per eMail darauf hingewiesen wurde, dass die Downloadlinks nicht mehr funktionieren, habe ich nun die Links neu verlinkt.

Nachdem das bisher genutzte WordPress Plugin nicht mehr weiterentwickelt wird, habe ich jetzt ein neues Plugin installiert: downloadcounter von bovendeur.org

Die Downloads werden hinter einem Slug versteckt und außerdem können auch externe Links mit dem Plugin erstellt werden.

Etwas mehr Arbeit hat das neue verlinken der Downloads dann gemacht.

Sollte noch ein falscher Link auffallen, dann einfach hier melden.

Server im neuen Gewand – Ubuntu + Plesk 9

Es wurde mal wieder Zeit, die Performance des Blog hat in den letzten Woche nachgelassen und da ist die eMail von Strato mal wieder genau richtig gekommen.

Zukünftig stehen Ihnen folgende Betriebssysteme zur Verfügung:

– Ubuntu 8.04 LTS

– Ubuntu 8.04 LTS mit Plesk 9.0

– openSUSE 10.3

– openSUSE 10.3 mit Plesk 8.4

– Debian 4

– CentOS 5

– und somit habe ich mich gestern Abend mal wieder hingesetzt und habe die beiden Blogs alleswasbewegt.de und alleswasschmeckt.de auf einen neue Server umgebettet.

Insgesamt hat es ca. 5h gedauert, bis alles wieder so lief, wie ich es gerne habe.

Ich bin der Meinung es hat sich wirklich gelohnt. Die der Server hat jetzt wieder Reserve.

Heute Abend gilt es dann noch ein wenig Tuning vorzunehmen.

WP Super Cache – Einsatztest

Durch Andre bin ich darauf hingewiesen worden, dass ich es scheinbar ab und an Performance Probleme hier im Blog gibt.

Aus diesem Grunde habe ich nun einmal das WordPress Plugin WP Super Cache integriert und werde jetzt einmal beobachten wie sich die Performance des Blogs jetzt entwickelt. (Bitte um Rückmeldung)

Des weiteren werde ich in den nächsten Tagen den Server höchst wahrscheinlich neu aufsetzen.

Infos zu WP Super Cache: WordPress Super Cache

WP Super Cache Download

WordPress – Revision + Autosave

Die neuen Funktionen von WordPress helfen einem sicher oftmals, führen aber häufig auch dazu, dass die Datenmengen in der Datenbank zunimmt.

Eine Lösung ist es zum einen die Revisions-Verwaltung und das Autosave von WordPress abzuschalten.

Ich habe bisher die Revision bisher noch nie benötigt und auch das Autosave wurde bisher noch nie benutzt.

Als einfach Lösung wird ein Plugin von Exper Chaotic Flow:

disable-autosave.zip  – Abschaltung der Autosave Funktion
disable-revisions.zip – Abschaltung der Revions Funktion
disable-revisions-and-autosave.zip – Abschaltung der Revisons- und Autosave Funktion

 

Manuell kann die Revsions-Funktion auch in der wp_config.php eingestellt werden:

define(‚WP_POST_REVISIONS‘, false);

Dieser Befehl schaltet das Speichern weiterer Versionen ab. Alte, bereits angelegte Versionen werden jedoch in der Datenbank behalten.

 

define(‚WP_POST_REVISIONS‘, true);

Dieser Befehl schaltet die Versionierung wieder an.

 

define(‚WP_POST_REVISIONS‘, XX);

Mit XX (Zahl) kann man hinterlegen, wieviele Versionen eines Artikels gespeichert werden sollen. Ältere Versionen werden dann automatisch gelöscht. Das schont die Datenbank, bedeutet aber auch, dass man auf die älteren Versionen verzichten muss.

via: blogs-optimieren.de

Alte Revisionen in der Datenbank können wie folgt gelöscht werden:

DELETE a,b,c 
FROM WP_posts a 
LEFT JOIN WP_term_relationships b ON (a.ID = b.object_id) 
LEFT JOIN WP_postmeta c ON (a.ID = c.post_id) 
WHERE a.post_type = ‚revision‘

Dieser Befehl muss direkt auf der Datenbank ausgeführt werden und sollte nur von erfahrenen Nutzern ausgeführt werden – oder zumindest ein Backup der Datenbank sollte vorher gemacht werden.