Videograbber – YouTube, MyVideo, ClipFish, GoogleVideo, PornoTube

Für alle, die Videos aus den verschiedenen Portalen auf Ihre Festplatte speichern wollen, hat Hoppel-Soft eine neue Version des Videograbbers veröffentlicht.
Die Version 3.3f hat laut Website folgende Möglichkeiten:

speichern der Videos von z.B. YouTube, MyVideo, ClipFish, GoogleVideo, PornoTube, u.s.w. Covers und Bemerkungen werden mit abgespeichert. Mit dem eingebauten Video- Player könnt ihr euch die Videos direkt ansehen, Covers neu berechnen und eigene Bemerkungen eingeben. Videograbber hat einen eigenen Konverter mit dem Ihr die Videos in die verschiedensten Formate umrechnen könnt.


Vielen Dank an den Grarageblog für den Tipp.

Link zum Hoppel-Soft

Edit: auf eine weitere Lösung, ohne Installation, hat mich Andre vom PSP-Blog hingewiesen http://www.grabit.to/

4 Gedanken zu „Videograbber – YouTube, MyVideo, ClipFish, GoogleVideo, PornoTube

  1. Hallo und guten Tag,

    ich habe bisher noch keine Videos auf meiner Festplatte speichern wollen, da ich es nicht für nötig empfand, allerdings trage ich immer häufiger Referate vor, in denen ich auf bestimmte Videosequenzen zurückgreifen muss, so dass mir keine Wahl mehr bleibt.
    Mir wurde vol zahlreichen Leuten der “Videograbber” empfohlen!

    Ich werde es ausprobieren!

    P.S.: Wenn ihr Musikvideos zu einer Datei( Mp3) umwandeln möchtet, empfehle ich den “YouTubetoMp3-Konverter”

    Danke

  2. Das oben vorgestellte Programm habe ich noch nicht probiert. Womit ich immer die Videos aus den Portalen lade ist “Ashampoo ClipFinder” welches auch eine Vielzahl an Portalen unterstützt.

  3. Keine Ursache…
    Zum Trackback sei gesagt dass du eigendlich nur den Permalink kopieren musst und ‘trackback/’ hinten anhängst. Somit wird aus jedem Link irgendwie ein Trackback. Aber ich hab die Funktion auf meiner Seite geaddet…

Schreibe einen Kommentar zu Peter Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.