Datenschutz

Gestern gab es ja den Bericht des obersten Datenschützers in Deutschland. Diesen Bericht haben die Reporter von Radiosender gleich mal genutzt, um auf der Straße die Passanten zu fragen, wie diese Ihre privaten Daten schützen!
Den Reporter und auch mich hat es sehr verwundert, dass die Leute durch einige Fangfragen, Handynummern, Geburtstage, Adressen und sogar Kontonummer mit PIN ins Mikrofon gesprochen haben.
Ich bin zuerst sicher gewesen, dass ‘mir’ so etwas nicht passieren konnte, aber dann bin ich schon ins zweifeln gekommen!
Der Reporter hat es recht geschickt angefangen – Die Frage war ‘Eine Studie zeigt, dass immer mehr Menschen ihre Kontonummer nicht aufsagen können’ – Da wollte der Passant natürlich das Gegenteil beweisen und hat alles schön ins Mikrofon gesprochen.
Könnte Euch dies vielleicht auch passieren?

Überwachung – stört das?

Überall sieht man die Kameras hängen, ob es im Schmuckladen, Bank oder auf Bahnhöfen oder auf öffentlichen Plätzen. Auch die Polizeistation der Allianz-Arena hat die Möglichkeit auf die Überwachungskameras der Umgebung zuzugreifen, wie Christian Fischer auch ARSCH HOCH berichtet.
Über neue Technik wird immer wieder berichtet und zur Zeit arbeitet man ja daran auch die Gesichtserkennung noch weiter zu verbessern.
Die Aufregung über solche Nachrichten währt meistens nur kurz und ich bin der Meinung, dass wir und schon langsam daran gewöhnt haben. Es stört einfach nicht. Es versperrt keinen Blick, keinen Weg und somit stört es die Gesellschaft eigentlich nicht.
Aber die Überwachung geht ja auch weiter, nicht nur die Kameras, die uns überwachen, auch wenn wir mit Kreditkarte zahlen, oder im Internet surfen hinterlässt an allen stellen seine spuren. Aber wir alle wollen es doch bequem, wer will den heute noch jede Woche zur Bank rennen um seine Einkäufe bezahlen zu können.
Ich denke auch, dass so viele Daten überall gespeichert werden, dass diese eigentlich immer nur bei einem gezielten verdacht ausgewertet können und somit beruhige ich mein gewissen einfach damit, dass ich ja ein friedlicher Mitbürger bin, der hoffentlich nie in den Fahndung kommt.
Wie sieht es bei Euch aus? Stören euch wirklich die Überwachungskameras? Seit Ihr der Meinung, dass Ihr wirklich ausgespäht werdet?
ARSCH HOCH: Überwachung wird salonfähig gemacht
ARSCH HOCH als Feed abonnieren

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung

Ob die Vorratsdatenspeicherung noch verhindert werden kann, hängt wesentlich vom öffentlichen Druck ab!

Nach Plänen von Union und SPD soll ab Mitte 2007 zur verbesserten Strafverfolgung nachvollziehbar werden, wer mit wem in den letzten sechs Monaten per Telefon, Handy oder E-Mail in Verbindung gestanden hat. Bei Handy-Telefonaten und SMS soll auch der jeweilige Standort des Benutzers festgehalten werden. Anonyme E-Mail-Konten und Anonymisierungsdienste sollen verboten werden. Quelle

Also MITMACHEN!

vorratsdatenspeicherung.de