Siemens Gigaset SL75 und SL 565

Das Update 01.000.54 für das Gigaset SL75 hat das Problem mit dem Arcor VoIP-Anschluß behoben.

* Optimized Roaming
* Arcor connection problem solved
* Silence Suppression can be switched on/off by the user
* Speech connection established in shorter time

Mit dem Gigaset SL75 kann jetzt der Arcor VoIP-Anschluß verwendet werden. Außerdem habe ich das Gerät auch noch an den VoIP- Anschlüßen von Sipgate, Nikotel getestet und funktioniert da auch Problemlos.

Zusätzlich habe ich seit ein paar Tagen das Siemens Gigaset SL 565 im Einsatz. Baulich bedingt benötige ich eine Leistungsstarke Basisstation.
Das Handgerät hat ein brillantes Display mit einer guten Auflösung. Für die Benutzung auf zwei Stockwerken ist es auch von Vorteil, das es neben der Basisstation mit digitalem Anrufbeantworter eine chromglänzende Ladestation vorhanden ist. Über das integrierte Bluetooth Schnittstelle können die Adressbücher auch Problemlos mit dem Handy ausgetauscht werden. Auch ein Headset kann über Bluetooth angeschlossen werden. Als Leistungsstark kann man auch die Batterie bezeichnen, denn auch nach 4 Tagen musste das Handgerät bisher noch nicht aufgeladen werden. Vibrationsalarm hat das Gerät ebenfalls.

UMTS Flatrate Nutzung

Nach einem Monat Nutzung der Base Flatrate habe ich jetzt das erste mal eine Übersicht über das Datenvolumen.
Im September habe ich Datenvolumen von 326,8MB.
Wie ich finde ein vertretbarer Wert. Hierzu ist auch noch zu sagen, dass ich die Flatrate fast ausschließlich mit dem MDA Pro nutze. Das bedeutet eMail, Skype/VoIP, Google Maps.
Wie sieht bei Euch das Datenvolumen aus? Nutzt Ihr die Flatrate auch zuhause um dort mit dem PC im Internet zu surfen?

VoIP mobile von unterwegs

SjPhoneWie schon mehrfach hier berichtet, bin ich großer VoIP (Voice over IP – telefonieren über das Internet) Nutzer.
Wie auch schon berichtet nutze Sipgate als VoIP-Provider und bin damit, schon seit langem, sehr zufrieden.
Heute habe ich nun den Test gemacht: MDA-Pro – Base Internet Flatrate – VoIP
Als VoIP Software auf dem Windows Mobile Geräte nutze ich die Freeware SJPhone die es ebenfalls als VoIP Software für PC zur Verfügung steht.
Ich kann hier nur von einem problemlosen Test berichten. Bisher habe ich SJPhone auch schon problemlos über Wi-Fi mit dem MDA-Pro genutzt.
Auch andere Anbieter, wie zum Beispiel 1und1, können mit SJPhone genutzt werden.
Diese Möglichkeit ist sicher für alle interessant, die viel Unterwegs sind und nicht immer mit dem Handy zuhause anrufen möchten.
Im Urlaub nutze ich den MDA-Pro so als günstige Möglichkeit mit den Freunden zuhause Kontakt auf zu nehmen, denn durch die VoIP Nutzung fallen auch im Ausland lediglich die Kosten für ein Inlandsgespräch an, wenn man einen offenen Hotspot findet.
Wie ich finde ein gute Möglichkeit die man neben Skype nutzen kann, denn auch wenn die Mobilfunkanbieter in diesem Jahr dazu gezwungen wurden, Ihre Roaming kosten auf 50cent/Min zu senken ist eine solche Möglichkeit mit Minutenpreisen von 1cent/Minute auch aus dem Ausland sicher eine interessante alternative.
VoIP-Softwarevergleich

Blog-Parade: Mein Lieblingshandy – MDA Pro

Der Telefon.de-Blog hat einen neue Blog-Parade “Mein Lieblingstelefon” aufgelegt. Hierbei sollen über die Erfahrungen mit dem Lieblingshandy berichtet werden.
Mein Lieblingshandy: MDA-Pro
MDA mit GPS MouseDiese Handy habe ich nun über eineinhalb Jahre und es hat alle Funktionen, die ich auf Reisen benötige.
Das MDA-Pro ist sicher kein Handy für die Hosentasche oder für den Anzug, aber mit Windows Mobile 5 ist es möglich alle wichtigen Funktionen auf das Mobiltelefon zu bringen.
Alle wichtigen Office Funktionen (Word, Excel, Powerpoint, eMail) sind schon installiert und die Dokumente können gelesen und auch bearbeitet werden. Zusätzlich Funktionen, wie PDF-Reader, VoIP Software oder Skype können kostenfreie installiert werden. Interessant für den Business Bereich ist auch die Möglichkeit sehr viele Daten mit dem Desktop-PC zu Synchronisieren. Da wo bei Nokia 6233 schon bei 600 Adressen schlapp macht ist beim MDA-Pro noch lange nicht Schluss.
Entweder über UMTS, W-Lan oder Bluetooth lassen sich die Daten Synchronisieren. Über das W-Lan und einem offenen Hotspot lässt sich auch im Ausland kostengünstig über VoIP telefonieren. Durch die Eingebaute Tastatur lassen sich auch größere Texte Problemlos und schnell eingeben.
Auch mit der Navigation klappt es dank der schnellen CPU des MDA-Pro Problemlos.
Für mich ist das MDA-Pro das Handy welches bei keiner Reise fehlen darf. Für mich eine klare Kaufempfehlung.

Dies ist ein Beitrag zum 3. Blog-Karneval des Telefon-Blogs