Rauchfrei – wie habt Ihr es geschafft?

Für nunmehr über 5 Jahren habe ich nach einem Oktoberfest-Besuch mit dem Rauchen aufgehört. Und das kam so…
Damals haben wir uns mit einigen Kollegen auf dem Oktoberfest getroffen und wollten zwei schöne Tage auf dem grössten Volksfest der Welt verbringen. Leider hat mich mein Kreislauf, nach der ersten Session, im stich gelassen und somit bin ich am zweiten Tag erst gar nicht mehr angetreten und die Kreislaufprobleme haben mich noch drei weitere Tage begleitet, so das ich mir vorgenommen haben, das ich das Rauchen aufgeben werde, wenn alles wieder gut wird. Irgendwie hat das mein Körper ernst genommen und alles lief, von einer auf die andere Sekunde, wieder normal und ich habe es geschafft danach auch wirklich mit dem Rauchen aufzuhören. Heute gibt es nicht mal eine Zigarre zu Silvester.
… und was habt Ihr alles angestellt, um von den Glimmstängeln weg zu kommen?

Raucherfluglinie

Diesmal sind es die Deutschen.
Smintair.com = Smoker’s International Airways
In den Flugzeugen wird es separate Räume geben in denen die Flugpassagiere Ihrer Leidenschaft nachgehen können. In einer normalen Boeing 747 finden bis zu 400 Passagiere Platz und in einer Smintair sind es dann nur 138 Passagiere.
Die erste Flugstrecke die aufgenommen wird ist Düsseldorf und Nagoya Airport in Zentral Japan. Laut des Smintair wird die Luft in den Flugzeugen trotz Raucher eine bessere Luft haben, als man es von den herkömmlichen Jets gewöhnt ist. Dies will man durch bessere Klimaanlagen an Board schaffen. Bei den Preisen zwischen 6.700 und 14.500$ finden alle Passagiere in der First oder Business-Class platz und da bleibt es dann abzuwarten, ob sich ein solchen Konzept in der Zukunft durchsetzen lässt.
Mehr Infos in der Washington Post: German Entrepreneur’s Glamour Airline: Nicotine Niche or Pipe Dream?

gut das ich Nichtraucher bin

…nicht nur wegen meiner Gesundheit und der Diskriminierung, der man mittlerweile als Raucher ausgesetzt wird.
In Restaurants sitzen die Raucher meist in der hinterletzten Ecke, oder dürfen gar nicht mehr in Gebäuden rauchen. An Flughäfen stehen die Raucher in dicken Trauben an den “Raucheinzugslöchern”. Dabei bezahlen doch die Raucher nach der letzten Steuererhöhung auf Tabakwaren unsere Sicherheit.
Das alles war mir ja bereits bewusst, aber unlängst war ich mit meinem Kollegen auf einem Vortrag, als der ganz nervös zu mir kam und nach meiner EC-Karte verlangte.
Ich wusste gar nicht was ich davon halten sollte, bis er mir erklärte, dass er ohne eine EC-Karte keine Zigaretten mehr am Automaten bekommt. Das hat mich sehr überrascht und ich habe zum ersten mal erfahren, dass man eine Chipkarte zum Zigaretten kauf benötigt. Spätestens jetzt müsste ich das Rauchen aufgeben, denn ich besitze keine EC-Karte mit Chip. Mein Kollege ist dann weiter zu anderen Tagungsteilnehmern gelaufen und hat dann zu guter letzt doch noch seine Zigaretten bekommen.
Wie heute berichtet wurde sind im letzten halben Jahr die Verluste der EC-Karten enorm angestiegen, weil die EC-Karten oft an den Zigarettenautomaten vergessen werden. Mehr Infos hier

Darf man da was sagen?

In diesen Tagen bekommt man es eigentlich in allen Medien gesagt.
Waldbrandgefahr
Jetzt laufe ich aber immer wieder bei uns durch den Wald und fast jedes Mal kommt mir ein Raucher entgegen, der seine Kippe im Mund hat.
Lesen die wirklich keine Zeitung, hören kein Radio und haben keinen Fernseher zuhause?
Immer wenn ich an diesen Leuten vorbei laufe überlege ich mir, ab man da was sagen darf, oder wird man da gleich wieder als Besserwisser abgestempelt?

Mehr Infos zur Waldbrandgefahr