MDA Pro in CSI Miami

Der von mir genutzte MDA Pro wurde in der Serie CSI Miami eingesetzt. Dann kann das ja nicht ganz so schlecht sein.
[youtube kE0kgnmi6J0 MDA Pro in CSI Miami]
Nicht jedes Handy kommt zu Ruhm im TV.

via Gilly’s playground: Qtek 9000 / MDA Pro in CSI Miami
Gilly’s playground als Feed abonnieren

Google Maps für Windows Mobile

Über die Navigation mit dem MDA-Pro habe ich bereits hier berichtet.
GoogleMaps KartenansichtHeute habe ich jedoch noch eine weiter Möglichkeit der Navigation mit dem MDA-Pro und anderen Smartphones vorstellen. Die Navigation mit Google Maps Mobile.
Heute habe ich mir unter google.com/gmm das Programm Google Maps Mobile heruntergeladen und installiert. Ich bin wirklich begeistert.
Google Maps übernimmt die GPS-Daten und lädt die Karten in Sekunden schnelle über die Base Flatrate auf das Gerät. Nicht nur die Straßenkarten können angezeigt werden, sondern auch die Satellitenkarten.
Was ist alles möglich:

Detaillierte Wegbeschreibungen — Ob Sie zu Fuß oder im Auto unterwegs sind, Ihre Route wird direkt auf der Karte angezeigt und Schritt für Schritt beschrieben.
GoogleMaps Satellitenansicht

Integrierte Suchergebnisse — Örtliche Geschäfts- und Unternehmensstandorte und Kontaktinformationen werden zusammengefasst und auf der Karte angezeigt.

Einfache Kartennavigation — Die interaktiven Karten können Sie vergrößern oder verkleinern und in alle Richtungen verschieben, um sich eine visuelle Orientierung zu verschaffen.

Satellitenbilder — Betrachten Sie den gewünschten Standort aus der Vogelperspektive.

GoogleMaps Satellitenansicht mit Restaurants SucheSo macht die Navigation richtig Spaß. Interessant wird diese Lösung auch, wenn man dann irgendwo auf Geschäftsreise ist und dann in der nähe ein Restaurant sucht. Hier hat man wirklich in Sekundenschnelle eine Auswahl von Restaurants auf dem Bildschirm.
Bei meinem 10 minütigen Test habe ich 3MB Daten aus dem Netz geladen. Es empfiehlt sich hier eine Flatrate zu nutzen. Die Datenmenge wird aber zu jeder Zeit in Google Maps angezeigt.
Wie ich finde ein gelungene Lösung.

Download: Google Maps Mobile

Blog-Parade: Mein Lieblingshandy – MDA Pro

Der Telefon.de-Blog hat einen neue Blog-Parade “Mein Lieblingstelefon” aufgelegt. Hierbei sollen über die Erfahrungen mit dem Lieblingshandy berichtet werden.
Mein Lieblingshandy: MDA-Pro
MDA mit GPS MouseDiese Handy habe ich nun über eineinhalb Jahre und es hat alle Funktionen, die ich auf Reisen benötige.
Das MDA-Pro ist sicher kein Handy für die Hosentasche oder für den Anzug, aber mit Windows Mobile 5 ist es möglich alle wichtigen Funktionen auf das Mobiltelefon zu bringen.
Alle wichtigen Office Funktionen (Word, Excel, Powerpoint, eMail) sind schon installiert und die Dokumente können gelesen und auch bearbeitet werden. Zusätzlich Funktionen, wie PDF-Reader, VoIP Software oder Skype können kostenfreie installiert werden. Interessant für den Business Bereich ist auch die Möglichkeit sehr viele Daten mit dem Desktop-PC zu Synchronisieren. Da wo bei Nokia 6233 schon bei 600 Adressen schlapp macht ist beim MDA-Pro noch lange nicht Schluss.
Entweder über UMTS, W-Lan oder Bluetooth lassen sich die Daten Synchronisieren. Über das W-Lan und einem offenen Hotspot lässt sich auch im Ausland kostengünstig über VoIP telefonieren. Durch die Eingebaute Tastatur lassen sich auch größere Texte Problemlos und schnell eingeben.
Auch mit der Navigation klappt es dank der schnellen CPU des MDA-Pro Problemlos.
Für mich ist das MDA-Pro das Handy welches bei keiner Reise fehlen darf. Für mich eine klare Kaufempfehlung.

Dies ist ein Beitrag zum 3. Blog-Karneval des Telefon-Blogs

MDA Pro als Navigationssystem

Ja es funktioniert.
In viele Foren kann man Berichte über die Probleme lesen, aber ich kann hier berichten, dass es funktioniert.
MDA mit GPS MouseAls GPS Mouse nutze ich den NAVILOCK GPS BT-338 Sirf 3 Chipsatz. Im Lieferumfang der Mouse befinden sich, Ladegerät für die Steckdose und den Zigarettenanzünder, eine Gürteltasche und die GPS Mouse. Bei dem Empfänger gilt die Devise „Auspacken, Einschalten“ denn der eingebaute Li-Ion Akku ist bereits geladen.
Wichtig finde ich hier noch zu erwähnen, der BT-338 gehört zur neusten Generation der GPS Empfänger, mit Sirf III Chipsatz. Also sehr hohe Genauigkeit.
Bei der Software habe ich mich für den Tomtom Navigator 6 entschieden.
Die Einrichtung des Programmes verlief noch recht unspektakulär, dann ging es jedoch darum den Empfänger mit den MDA Pro/Qtek 9000 Smartphone über Bluetooth zu koppeln.
Da sicher die fragen kommen werden, habe ich gleich mal ein paar Screens fotografiert und werde versuchen hier mal eine kleines „How to“ beschreiben.
Zu allererst möchte ich darauf hinweisen, dass man mit der Bedienungsanleitung zumindest im Bereich PDA nichts anfangen kann. Hier ist alles beschrieben nur nicht das, was man bei einem WindowsMobile 5 Gerät vorfindet.
Zu allererst einmal Empfänger einschalten, es blink die blaue LED langsam (grün ist für den Satellitenempfang), danach im MDA unter Einstellungen-Verbindungen-Bluetooth “Neue Geräte” suchen.
cimg1953.JPG Es wird der BT-GPS-3688A7 gefunden. Das Fragezeichen hat hierbei nichts zu bedeuten.
Nach der Eingabe des richtigen PIN-Codes, wird dann eine Checkbox mit Serieller Anschluss angezeigt und diese muss auch ausgewählt werden. cimg1954.JPG Als nächstes muss dieser Hardware noch eine Com-Port zugewiesen werden.

Com-AnschluesseDies wird im Folder Com Anschlüsse-Neuer Ausgehender Anschluss gemacht, indem man die neue Hardware auswählt und diesem Anschluss den Port 8 zuweist. Auch wenn in der Anleitung der Port 7 steht, konnte ich bei mir nur den Port 8 nutzen, was aber keinerlei Einfluss auf die Funktion hat.
Port 8
So das war es eigentlich schon mit der kompletten Konfiguration in WindowsMobile 5. Jetzt ist in TomTom nur noch “Anderer Bluetooth-GPS-Empfänger” zu wählen und dann der Port 8 anzuklicken und schon kann es mit dem neuen Navigationssystem auf die Piste gehen.
Ich hoffe dieser Bericht kann Euch bei der Einrichtung der Navigation auf Eurem MDA Pro/Qtek9000/HTC Universal/VDA IV helfen.

Robert hat auch gerade heute einen Bericht über: GPS und Palm Treo 750V: TomTom Navigator 6 gebracht. Hier berichtet er auch über den Radarwarner vom Navigator 6. Schaut auch mal da vorbei.

Edit:
Software-Guide hat heute einen Test des Garmin Nüvi 350 veröffentlicht vielleicht auch mal da nachschauen!