Rauchverbot – Bayern knickt ein

Da sollte es das schärfste Rauchverbot in Deutschland werden und schon jetzt knicken die Politiker ein!
Rauchverbot soll an der letzten Wahlschlappe der CSU schuld sein. Ich kann es einfach nicht glauben, wie schnell die Politiker einknicken.
mehr Infos Focus.de: Rauchverbot gelockert

nur gut, dass ich nicht mehr rauche!

Wortbruch – So wird Politik gemacht

Da geht Frau Ypsilanti gehen die Politiker hin und behaupten vor der Wahl man wird keine Koalition mit der Linken geben wird und gestern stellt sie sich vor die Kameras und sagt, dass sie vielleicht nicht alle Wahlversprechen einhalten kann.
Auf welche Aussagen, kann ich mich als Wähler eigentlich noch verlassen. Wenn die Politiker erst einmal gewählt sind, machen sie eh was sie wollen und keiner kann etwas tun.
Wenn ich solche “Wahlversprechen” höre, dann Frage ich mich immer wieder, wen man eigentlich noch wählen sollte. Sicher ist es richtig zur Wahl zu gehen, aber oft habe ich das Gefühl, dass ich den Politiker damit einen Freibrief ausstelle um über uns Bürger frei verfügen zu dürfen. Nach der Wahl wird oft eh nur das gemacht, was die Politiker sich ausdenken, egal ob wir Bürger das für gut halten oder nicht.
Ich würde mir wünschen, das wir Bürger wirklich gefragt werden, die Schweiz kann uns hier sicher ein gutes Vorbild sein. Für wirklich wichtige Entscheidungen gibt es ein Volksentscheid, bei uns entscheidet ja nicht das Volk, sondern die Politiker und die legen sich die Wahrheit so hin, wie sie es gerade brauchen. Wenn dann was schief läuft, verschwinden sie schnell von der Politbühne.
Schade, ich denke mit einer solchen Politik, wie man sie jetzt gerade wieder in Hessen gezeigt bekommt, werden die Parteien sicher in der Zukunft nicht mehr Bürger überzeugen können zur nächsten Wahl zu gehen.
Mehr Infos auch im FAZ Interview mit Frau Ypsilanti:
„Wortbruch kann viele Facetten haben“

Nachts sitzt man in BW auf dem trockenen

Wieder mal eine tolle Idee unserer Politiker in Baden-Württemberg:
Alkohol Verkaufsverbot von Mitternacht bis sechs Uhr am Morgen
Bereits jetzt darf zwischen Mitternacht und sechs Uhr Morgens kein Alkohol an Autobahnraststätten verkauft werden. Jetzt wird von der Landesregierung geprüft ob man dieses Gesetz auch auf den gesamten Einzelhandel ausweiten kann.

Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden gestern meldete, haben Alkoholvergiftungen bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland dramatisch zugenommen. Zwischen 2000 und 2006 hat sich die Zahl der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die wegen akuten Alkoholmissbrauchs ins Krankenhaus eingeliefert wurden, auf 19 500 Fälle mehr als verdoppelt. Quelle: Stuttgarter – Zeitung

Mir stellt sich mal wieder die Frage, wieso wieder ein Gesetzt geprüft wird, von denen alle betroffen sind. Wieso gibt es immer gleich die “Sippenhaft” wenn es irgendwo zu Problemen kommt?
Gerne habe ich auch in der Vergangenheit die Tankstelle genutzt um eben bei einer Party mal die Getränkequellen wieder aufzufüllen.
Quelle: Stuttgarter – Zeitung

Hessen: Elefantenrunde live im Internet

In Hessen Rückt die Landtagswahl immer näher und morgen um 16h werden die Spitzenkandidaten rede und antwort stehen.
Dabei sind:
Andrea Ypsilanti, SPD, und Grünen-Politiker Tarek Al-Wazir
Amtsinhaber Roland Koch, CDU, und Jörg-Uwe Hahn von der FDP
Moderiert wird die Elefantenrunde vom “Focus”-Chefredakteur Helmut Markwort und da sind die Fakten, Fakten, Fakten ja eigentlich garantiert.
Live mitverfolgen kann man die Elefantenrunde im Internet: FFH-Digital

World of Warcraft – wird jetzt gesellschaftsfähig

Da diskutieren die Politiker über das Verbot gegen Gewaltspiele und wollen die Jugend angeblich schützen. 9,2 Mio Spieler und einige sind da wie hier berichtet schon ziemlich abhängig.
Und was sehe ich in den letzten Tagen in der Werbung.
MrT ist auch ein Spieler.

[youtube c09bqlmt49w MrT für World of Warkraft]

So verschleiert man dann die Suchtgefahr eines solchen Spiels. Ob das der richtige Weg ist?