Nachts bleibt Baden-Württemberg trocken

Jetzt hat die Landesregierung mal wieder eine neue Idee, wie man den Bürger erziehen möchte.

Das Land Baden-Württemberg plant ein Alkoholverkaufsverbot für Tankstellen von 21 bzw. 22 Uhr bis 6 Uhr.

via FAZ.net: Zum Vorglühen nicht mehr an die Tankstelle

Jetzt werden wieder einmal alle Bürger dafür bestraft, dass Jugendliche sich vor dem Discobesuch mit Alkohol eindecken.

Für mich mal wieder das Zeichen, dass Politiker an der Realität vorbei leben. Mit Verboten hat man das Problem bisher nur selten gelöst.

Kann man denn in der Disco nicht mehr feiern, ohne das man betrunken ist? Was meint Ihr zu diesem Thema? Kann man gegen solche Pläne nichts machen? Mal ganz abgesehen von den Umsatzeinbußen für die Tankstellen. Politiker sind doch Volksvertreter, aber ich bin immer öfter der Meinung, die Politiker leben in einer anderen Welt.

Ü-Ei Verbot

ich nenne es mal Sommerloch, anders kann man eine solch Meldung wohl wirklich nicht deuten:

Politiker wollen das Überraschungsei verbieten

Die Parlamentarier der Kinderkommission des Deutschen Bundestages haben in einer Empfehlung über „Sicherheits- und Gesundheitsrisiken für Kinder im Alltag“ die Kombination aus Nahrungsmitteln mit Spielzeug auf den Index gesetzt.

Quelle welt.de: Politiker wollen das Überraschungsei verbieten

Das war heute morgen im Radio zu hören. Das kann wohl nur ein schlechter Scherz sein. Zurück von der Autobahn ist das ganze schon nicht mehr so schlimm:

Entwarnung für Überraschungseier-Fans

Deutsche Parlamentarier rudern zurück. Es sei kein Verbot für den süßen Verkaufshit geplant. Man wolle lediglich Gefahrenhinweise anbringen.

Quelle Kurier.at: Entwarnung für Überraschungseier-Fans

Was sind das für Politiker, die sich wirklich um solche Dinge Gedanken machen?

Haben die früher keine Ü-Eier von Ihren Eltern bekommen – sind dich nicht auch ohne all diese Verbote aufgewachsen?

Ich kann es einfach nicht verstehen, dass hoch bezahlte Politiker sich wirklich einer einer solchen massiven Art in die Erziehung von Kinder einmischen.

Was sagt Ihr zu dieser Meldung?

KillerKinderspiele auf der Rücksitzbank

Was haben wir nicht alles gespielt, wenn es mit der Familie im Auto zu Verwanden ging.

TicTacToe, Nummernschilder raten und vieles mehr.

Aber was hat Walter Kohl (Sohn von Birne Helmut Kohl) auf der Rücksitzbank gemacht?

ich konnte im Alter von zwölf Jahren eine Heckler-&-Koch-Maschinenpistole, die auf der Rückbank des SEK-Wagens lag, zerlegen und wieder zusammensetzen – ohne dass die Beamten es bemerkten.”

Quelle sueddeutsche.de: Kohl: Sohn spricht in “Bunte”

Und da regen sich die Politiker darüber auf, dass Ballerspiele gespielt werden – schaut doch mal auf die eigene Rücksitzbank.

Radikale Methoden sind vielleicht der einzige Weg

In der aktuellen Ausgabe der Chip (06/08) habe ich in diesen Tagen einen interessanten Artikel gelesen.

Als Überschrift wurde der provokative Satz gewählt: Ihr Internetzugang wurde gesperrt!

Natürlich kam mir sofort wieder in den Sinn, das ein Flatrate-Provider mal wieder den Zugang der Kunden sperrt, weil diese zuviel Traffic erzeugten. Aber weit gefehlt.

Es geht darum, das virenverseuchte Rechner vom Netz genommen werden.

Alleine in Deutschland gibt es 350.000 Zombierechner, also Rechner die mit Trojanern und Viren verseucht werden, und die nur darauf warten aktiviert zu werden. Sei es für Angriffe auch Server oder zur Versendung von Spam-Mail’s. Jeder möchte 24h im Netz sein, aber viele Denken über den Schutz ihres Rechners nicht einmal nach.

Jetzt wird von den Politikern darüber nachgedacht, ob man es nicht möglich machen sollte, dass Provider solche Zombierechner vom Netz nehmen dürfen, und erst dann wieder den Zugang ermöglichen, wenn der Rechner von Viren und Trojanern befreit ist.

Wie ich finde mal eine Sinnvolle Diskussion, die man hier in der Politik führ. Ich denke dies ist vielleicht eine Möglichkeit den Botnetzwerken irgendwann einmal einhalt gebieten zu können. Wie sieht es bei Euch aus, habt Ihr einen aktuellen Virenscanner auf Euren Rechner am laufen? Auf dem Notebook nutze ich den McAfee und auf dem Desktop habe ich den Nod32 am laufen, zusätzlich versucht eine Router mein lokales Netzwerk zu schützen.

Stasi 2.0: Auch iPhone und PDAs sollen Online durchsucht werden

Warum auch nicht. Wer bisher dachte die Politiker kennen sich mit den neuen Techniken nicht aus, der hat mit der hat eine falsche Einschätzung vom aktuellen Innenminister.

Wie die Rheinische Post berichtet plant die Bundesregierung auch die mobilen Geräte wie das iPhone und PDAs (HTC Kaiser) zu durchsuchen.

Also sind in Zukunft unsere Geheimnisse auch auf dem Handy nicht sicher.

Also für mich grenzt das ganze schon ziemlich an Verfolgungswahn. – Überall in der Öffentlichkeit Hängen Kameras, Computer und Handy’s werden durchsucht, aber über die Überwachungskameras beim Discounter regt man sich auf! Was soll das?

mehr Infos unter golem.de: Online-Durchsuchung auch bei Blackberry und iPhone