Kablog – die moblog Lösung

Endlich bin ich meinem Ziel ein großen Schritt näher gekommen.

Mobile Bloggen – egal wo ich gerade bin

Die Technik ist mit dem HTC Kaiser und auch der UMTS-Flatrate bereits seit einiger Zeit vorhanden. Nur an der Software hat es noch immer etwas gehabert.

Jetzt habe ich aber die richtige Lösung gefunden.

Mit der Open-Source-Anwendung KABLOG.

Kablog ist ein ein auf Java basierter Blogclient der sich problemlos mit Typepad, Blogger oder MovableType verbindet. WordPress kann einfach über die Metaweblog-API bedient werden.

Your XML-RPC server/path are as described here:

  • If your WordPress root is http://example.com/wordpress/, then you have:
    • Server: http://example.com/ (some tools will just want the ‘example.com’ hostname part)
    • Path: /wordpress/xmlrpc.php
    • complete URL (just in case): http://example.com/wordpress/xmlrpc.php
  • Quelle: WordPress.org

Die Oberfläche ist zwar etwas spartanisch, aber alle wichtigen Funktionen lassen sicher hier auf dem Client einstelle:

  • HTML-Tags können verwendet werden
  • Kommentare erlauben
  • Entwurf/Veröffentlichen
  • Umbrüche in Breaks umwandeln
  • und die Beiträge können auch zeitgesteuert Veröffentlicht werden
  • Bilder können angefügt werden

Somit sind meiner Meinung nach alle wichtigen Funktionen enthalten, die man bei mobilen Bloggen (moblog) benötigt.

Also mal ausprobieren: Kablog – sollte auf allen Java-fähigen Endgeräten (z.B. HTC Kaiser) funktionieren.

Was haltet Ihr von dieser Lösung?

alle wichtigen Programme für unterwegs – auf USB-Stick

Die Welt wird mobile und eigentlich möchte man überall die wichtigsten Daten und Programme mit dabei haben.

Eine Lösung, die ich zur Zeit teste, ist die Mitnahme aller wichtigen Programme und Dateien auf dem USB-Stick.

Als wichtige Anlaufstelle für eine solche Lösung ist PortableApps.com – Portable software for USB drives. Die Betreiber diese Seite stelle viele Programme die im Alltag benutzt werden, kostenfrei zur Verfügung, um diese auf einem USB-Stick, IPod oder MP3-Player zu installieren.

Ein wichtiger Ansatz dieser Lösung ist es, das keine spezielle Hardware nötig ist, das keine spezielle Software notwendig ist um diese Programme laufen zu lassen und das es natürlich auch unkompliziert sein soll. Und das ist es, unkompliziert.

Genutzt werden kann ein handelsübliche USB-Stick, und wer es noch etwas komfortabler haben möchte, der nutzt einfach einen SanDisk Cruzer Micro 8GB USB 2.0 Speicherstick mit U3-Funktionalität der die Grundfunktionen bereits ab Werk installiert hat.

Gewünschte Programme können dann ganz einfach aus dem Internet geladen werden und werden dann auf dem USB-Stick installiert.

Eine kleine Auswahl der kostenfreien Programme sind: Skype, LiveWriter, OpenOffice, Thunderbird, Gimp.

Nachdem die Programme installiert wurden sind die dann über das so genannte Launchpad zu starten, welches ähnlich wie das Windows Start-Menü aufgebaut ist.

Den USB-Stick kann ich jetzt an beliebige PC oder Notebooks angesteckt werden und alles Programme, Dokumente, Bilder sind dann vorhanden.

Als Lizenzpflichtige Zusatzsoftware, gibt es dann noch Virenscanner, OfficeTools und vieles mehr.

Software von PortableApps.com kann aber mit Hilfe des Shortcut Creator 4U3 in die Menüstruktur von dem U3-Launchpad eingebunden werden, somit erhöht sich nochmals die Anzahl der zur Verfügung stehenden Programme.

Weitere Infos und auch Hilfe bekommt man im U3 Forum.

Wie ich finde eine gute Lösung für, alle die Unterwegs sind und nicht immer einen Notebook dabei haben.

Skype auf dem USB-Stick – Skype unterwegs nutzen

Die Urlaubszeit beginnt und man möchte sicher auch im Urlaub gerne mit den "Lieben" Zuhause in Verbindung bleiben.

Aus diesem Grund habe ich eine Lösung gesucht um Skype auch von unterwegs nutzen zu können, ohne Software auf den Fremden Rechner installieren zu müssen.

Ein tolle Lösung habe ich bei meinskype.de gefunden.

1. Lege auf dem USB-Stick ein Verzeichnis an (Bsp. “Skypemobil”)
2. Kopiere dorthin aus deinem Skype- Installationsordner

(meistens: C:\Programme\Skype\Phone) die Datei skype.exe

3. Erstelle im Verzeichnis “Skypemobil” ein neues Unterverzeichnis “Benutzerdaten”.
4. Erstelle im Verzeichnis “Skypemobil” eine neue Textdatei
5. Schreibe in die Textdatei folgende Zeile:

start skype.exe /removable /datapath:"Benutzerdaten"
Der Inhalt dieser Textdatei startet Skype mit den nötigen Parametern
6. Nenne diese Textdatei nun in Skype.bat um

7. Du kannst jetzt vorhandene Unterhaltungs- und Ereignisprotokolle übernehmen. Kopiere dazu aus C:\Dokumente und Einstellungen[WINDOWS-ANMELDENAME]\Anwendungsdaten\Skype den Ordner des gewünschten Skype-Namens, sowie die Dateien shared.lck und shared.xml. in den Ordner Benutzerdaten
Möchtest du Dein Skype "frisch" starten. So Doppelklicke die Skype.bat und melde Dich mit einem neuen oder mit deinem vorhandenen Benutzernamen an.

Quelle: meinskype.de

Und steht mal wieder ein Update bei Skype an, dann kopiert man, wie unter Punkt 2 beschrieben einfach die Skype.exe auf den USB-Stick

Um telefonieren zu können, sollte man einen PC mit Soundkarte und Mikrofon nutzen. Wie ich finde eine gute Idee auch im Urlaub den Kontakt zu den Freunden zu halten.

Als wichtiger Hinweis gilt auch noch:

Die Skyperelevanten Daten werden alle auf dem USB-Stick gespeichert.
Es werden also keine Daten auf dem fremden PC zurück gelassen.

Also viel Spaß im Urlaub

Asus EeePC war gestern

jetzt kommt der Dell Mini Inspiron

Noch ist nicht viel bekannt. Weder Preis noch Erscheinungstag stehen fest, aber das wird sicher der Hammer.

Die Größe ist genau richtig für den mobilen Menschen.

Infos findet ihr hier:

www.tutsi.de

Dell Blog

Gizmodo

weitere Fotos:

Dell Mini Inspiron vs. Asus Eee Pc Foto 03

Inspiron Mini der neue Mini PC von Dell Foto 04

Dell Mini PC erste Bilder Foto 05

Dell Mini Inspiron im Vergleich zum Eee PC

via tutsi.de: Dell Mini Inspiron, der neue Dell Mini PC als Eee PC Killer?

T-Mobile MDA Vario IV – HTC Raphael

Wow, hier hat HTC doch mal wieder etwas schönes entwickelt.

Der neue MDA Vario IV.

Die Spezifikation des Gerätes kann sich mal wieder sehen lassen:

Qualcomm 528MHz Prozessor, 256MB RAM, 512MB ROM, HSDPA, a 480 x 640 Touch Screen, 3.2-Megapixel und eine 0.3-Megapixel Kamera, Bluetooth, Wi-Fi, GPS, an FM Radio, ein microSD slot, und ein slide-out QWERTY keyboard. Quelle:gsmhelpdesk.nl

Da fehlt mal wieder gar nichts

Bilder kann man sich auch schon beim gsmhelpdesk.nl anschauen.

via: pocketpcthoughts.com