ACE – Verbote

Noch in der letzten Woche forderte der ACE das Überholverbot für LKW’s und heute dann die nächste Forderung.
MP3-Player im Straßenverkehr verbieten

Die Forderung der letzten Woche würde ich mich anschließen, denn es kommt oft genug zu sogenannten Elefantenrennen auf deutschen Autobahnen. Das möchte der ACE auf Autobahnen mit nur 2 Fahrspuren in eine Richtung verbieten, um die Unfallgefahr zu verringern.
Bei der heutigen Forderung kann ich aber nur den Kopf schütteln.

Durch die laute Musik sind Auto- und Radfahrer auch Fußgänger, Skater und Jogger so stark abgelenkt, dass sie akustische Warnsignale anderer Verkehrsteilnehmer überhören.

Wie bei allem ist es, wie ich meine, wichtig zu unterscheiden, wenn ich von meiner Umgebung nichts mehr mitbekomme, ist das ganze natürlich sehr gefährlich im Straßenverkehr, aber der ACE möchte jetzt ein generelles Verbot von Kopfhörern, auch für Fußgänger, durchsetzen und das kann ich nun gar nicht mehr verstehen. Aber vielleicht sollten wir dann in der Zukunft alle wieder mit einem “Ghettoblaster” auf den Schultern rumlaufen. Dann bin ich nur mal gespannt wer da gleich wieder auf der Matte steht und sich dann in seiner Ruhe gestört fühlt.

mehr zu den Forderungen des ACE hier

Durchsuchungen und Beschlagnahmungen auf der Cebit

Mehr als 10 Stände von Ausstellern wurden durchsucht.
Mit 10 Zivilbeamten wurden Digitalkameras, Navigationsgeräte, Handys und MP3-Player eingesammelt.
Die Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ) meldet hierzu:

Hinter der Aktion steckt die italienische Firma Sisvel, die Patente von Philips vermarktet, die nach Angaben von Sisvel bei MP3 verletzt werden.

Sisvel bezeichnet sich selbst als “Patent Management Company” und hat in diesem Geschäft eine lange Historie. Gegründet 1982 lebte Sisvel zunächst, so unglaublich das klingen mag, vom allseits bekannten Lautstärke-Balken eines Fernsehers, der von links nach rechts größer wird. Ein anderes Unternehmen hatte sich diese Darstellung patentieren lassen und Sisvel mit der Vermarktung des geistigen Eigentums beauftragt. In der Folge konnte Sisvel nach Angaben des Firmengründers Roberto Dini alle namhaften Hersteller von Fernsehern aus Europa, Japan, Korea und den USA zu Lizenzzahlungen bewegen, das Patent ist mittlerweile ausgelaufen.

Neben Sisvel halten auch noch Thomson und Alcatel/Lucent die Hand auf und verdienen am MP3-Format mit.

Mehr hierzu auf golem.de

Das Ende der verknoteten Kopfhörerkabel

Wer kennt nicht das Problem mit den Kopfhörern der MP3-Player. Man holt den MP3-Player aus der Tasche und beginnt dann erst mal mit dem entwirren der Kopfhörerkabel.
Jetzt gibt es eine tolle, einfache Lösung

[youtube kgku_EHiCsU Kabel ohne Knoten]

Diese Tolle Idee habe ich bei argwohnheim gefunden.

Ich habe noch einen weiteren Wegbei binte.de gefunden um den verknotetet Kopfhörerkabeln zu engehen

[youtube Wfzt4jSOV7k Kopfhoehrerkabel]