Segway (Elektro-Roller) zugelassen

Bildquelle: WikipediaIn Hamburg wird sich wohl bald Das Straßenbild verändern. Der zweirädrige Elektro-Roller Segway hat in Hamburg eine allgemeine Straßenzulassung erhalten.
Im Hamburg kann der Segway in Zukunft wie ein Mofa angemeldet werden. Das Gefährt kann mit einem Mofaführerschein oder einem PKW-Führerschein fortbewegt werden.
In Zukunft werden es wohl dann nicht mehr die Fahrradkuriere sein die Dokumente durch die Straßen bewegen, sondern wohl eher die Segway Fahrer. Die Geschwindigkeit ist in Hamburg auf 20km/h begrenzt.
Kennt jemand den Preis von den Geräten?

Quelle: golem
Segway

Was haben ein Eisberg und die Papierkörbe in Hamburg gemeinsam?

Beide sind nur zu einem siebtel zu sehen.
In Hamburg läuft zur Zeit ein Test mit neuen unterirdischen Papierkörben. Die neuen unterirdischen Papierkörbe bestehen aus einem oberirdischen, rot lackierten Einwurfschacht aus Stahl und einer unterirdischen, 400 Liter Müll fassenden Sammelröhre.
Der Vorteil dieser “unterirdischen Papierkörbe” ist, dass die Stadtreinigung nur noch einmal in der Woche diese Sammelröhren leeren muss. Der Nachteil ist der Preis, denn die neuen Müllsystem kosten pro Stück und Einbau 6500€ und somit 12mal mehr als die herkömmlichen Papierkörbe.
Aber wie in jeder anderen Stadt auch hat man in Hamburg auch das Problem, dass man diese neuen Papierkörbe eben auch benutzen muß.

Mehr Infos zum Thema hier