Skype – WiFi-Phone – Europa-Flatrate

In den letzten Tagen habe ich mich weiter mit Skype beschäftigt und die Europa-Flatrate gebucht.

Zum einen interessant für Anrufe in das benachbarte Ausland, aber sicher auch eine Möglichkeit mit dem lieben zuhause in kontakt zu bleiben.

Die Abonnements von Skype beinhalten eine SkypeIn Telefonnummer. Mit dieser persönlichen Online-Nummer kann man über das Normale Telefonnetz erreicht werden. Meine Festnetztelefon schalte ich nun auf diese SkypIn Nummer und alle Anrufer können mich nun auch im Urlaub und Geschäftsreisen erreichen, wenn ich mit Skype Online bin.

Meine neuste Errungenschaft ist das Belkin Wi-Fi Phone für Skype.

Das Wi-Fi Phone ermöglicht es Skype-Telefonate ohne einen PC zu tätigen. Für mich eine interessante alternative, denn nicht immer habe ich einen PC eingeschaltet um über den PC die Anrufe zu tätigen.

Das Wi-Fi Phone für Skype unterstützt Netzwerke mit WEP, WPA und WPA2 mit PSK Verschlüsslung.

In Zukunft werde ich das Telefon mit auf Reisen nehmen und dann testen, ob ich auch in Zukunft auf reisen die Skype-Anrufe tätigen kann.

Der einizge negative Punkt bei dem WiFi Phone ist es, dass man leider keine Möglichkeit hat mit seinen Skype-Kontakten chatten kann. Also Textnachrichten können nicht ausgetauscht werden. Aber ich bin schon kein Fan von SMS schreiben und somit kann ich auf diese Funktion gerne verzichten.

Bestellt habe ich das WiFi Phone direkt bei Skype. Innerhalb von 2 Tagen konnte ich das Gerät in Empfang nehmen. Skype liefert zusätzlich noch einen Belkin WiFi Router mit.

legale Musikflatrate – über 6 Millionen Musiktitel

Bisher habe ich eigentlich immer einen großen Bogen um das P2P-Netzwerk Napster gemacht. In der Vergangenheit war das Napster-Netzwerk eher als illegale Tauschbörse bekannt.

Das ganze hat sich aber grundlegend geändert, denn Napster bietet in eine Musik-Abonnement an und dieses Angebot hat mich heute wirklich von Hocker gehauen. Wirklich jedes der von mir gewünschten Musikstücke habe ich dort finden können. Ob es aktuelle Titel aus dem aktuellen Musikprogramm waren, oder die Lieder aus der Diskozeit der 90 Jahre, alles ist dort zu finden und man kann es als Stream anhören oder auch downloaden. Technisch Beschreibung gibt es hier.

Für einen Preis von gerade mal 9,95€/Monat gibt es eine Musik-Flatrate. Mit dieser Flatrate können alle Titel aus dem 6 Millionen Sortiment von Napster downloadet werden und auf bis zu 3 Rechnern angehört werden. Will man die Titel dann brennen oder auch anderen mobilen Geräten abspielen müssen die Titel für einen Preis ab 0,99€ gekauft werden. Da es für mich aber im Moment aber reicht die Titel auf dem PC abspielen zu können, bin ich mit dieser Flatrate gut bedient.

Leute die eine es wünschen die Musik auch auf den mobilen Geräte mitnehmen zu können, sollten da die bei Napster to go zugreifen, denn bei dieser Flatrate kann man die Titel auf bis zu 3 kompatiblen Playern mitnehmen. Der Preis dieser Flatrate liegt bei 14,95€/Monat.

Etwas schade bei Napster ist es, dass man die Titel leider nicht auf einen iPod schieben kann, aber auf dem HTC Kaiser mit seinen Windows Mobile-Player sollte das mitnehmen der Musik kein Problem sein.

Für mich ist das Napster Musikangebot eine klar Empfehlung.

Wo bekommt Ihr eure Musik her? Kauft Ihr noch CDs?

Wenn Ihr Euch bei Napster anmeldet, könnt Ihr erst mal 7 Tage kostenlos testen!

SEO geht überall!

Das ist zumindest die Aussage von Yannick in seinem neuen Suchmaschinenoptimierung-Blog und Yannick zeigt uns auch gleich noch, wie er sich das ganze vorstellt.

Yannick auf dem Klo beim optimieren der Websites seiner Kunden. Er verdient sozusagen das Geld nicht im Schlaf sondern beim Scheißen Klogang.

Auch ich habe eigentlich immer meinen kleinen Dell XPS M1330 dabei um überall arbeiten zu können.

Wie Ihr sehen könnt, klappt das ganze sogar im Wohnmobil mit der Flatrate von Base.

Und wo arbeitet Ihr?

Schreibt darüber und habt zusätzlich noch die Chance einen Asus Eee PC 900 bei Yannick zu gewinnen.

Mehr Infos unter: SEO geht überall! Das Asus EEE-Gewinnspiel!

Suchmaschinenoptimierung-Blog als Feed abonnieren

Kablog – die moblog Lösung

Endlich bin ich meinem Ziel ein großen Schritt näher gekommen.

Mobile Bloggen – egal wo ich gerade bin

Die Technik ist mit dem HTC Kaiser und auch der UMTS-Flatrate bereits seit einiger Zeit vorhanden. Nur an der Software hat es noch immer etwas gehabert.

Jetzt habe ich aber die richtige Lösung gefunden.

Mit der Open-Source-Anwendung KABLOG.

Kablog ist ein ein auf Java basierter Blogclient der sich problemlos mit Typepad, Blogger oder MovableType verbindet. WordPress kann einfach über die Metaweblog-API bedient werden.

Your XML-RPC server/path are as described here:

  • If your WordPress root is http://example.com/wordpress/, then you have:
    • Server: http://example.com/ (some tools will just want the ‘example.com’ hostname part)
    • Path: /wordpress/xmlrpc.php
    • complete URL (just in case): http://example.com/wordpress/xmlrpc.php
  • Quelle: WordPress.org

Die Oberfläche ist zwar etwas spartanisch, aber alle wichtigen Funktionen lassen sicher hier auf dem Client einstelle:

  • HTML-Tags können verwendet werden
  • Kommentare erlauben
  • Entwurf/Veröffentlichen
  • Umbrüche in Breaks umwandeln
  • und die Beiträge können auch zeitgesteuert Veröffentlicht werden
  • Bilder können angefügt werden

Somit sind meiner Meinung nach alle wichtigen Funktionen enthalten, die man bei mobilen Bloggen (moblog) benötigt.

Also mal ausprobieren: Kablog – sollte auf allen Java-fähigen Endgeräten (z.B. HTC Kaiser) funktionieren.

Was haltet Ihr von dieser Lösung?

mobile Flatrate – mobile im Urlaub für weinig Geld

Die Urlaubszeit hat bereits begonnen und sicher denke der eine oder andere darüber nach mobile im Internet zu surfen.

auf InsidePDA.de habe ich eine aktuelle Aufstellung der Angebote gefunden.

Überblick (Stand: 25.07.2008):

 

T-Mobile bietet mit dem Datentarif web’n’walk L eine Flatrate an, die 34,95 EUR Aufpreis zum bestehenden Vertrag kostet. So kostet die Flat z.B. mit dem Tarif web’n’Walk Plus insgesamt 43,95 EUR. Geschwindigkeiten bis zu 7,2 MBit/s sind per HSDPA möglich.

 

Vodafone bietet für 34,90 EUR die Vodafone Mobile Connect UMTS Flat an, die HSDPA-Geschwindigkeit bietet.

 

O2 bietet eine UTMS-Flatrate für 25 EUR im Monat. Die Geschwindigkeit im HSDPA-Netz liegt bei bis zu 3,6 MBit/s.

 

E-Plus hat für 25 EUR eine UMTS-Flatrate im Angebot. Interessant ist auch das 250 MB Volumenpaket für 10 EUR im Monat. HSDPA wird nicht angeboten.

 

Bei BASE gibt es eine UMTS-Flatrate für 20 EUR im Monat (inkl. 20% Online-Rabatt). Die Flatrate ist sowohl als Option (für einen bestehenden Mobilfunkvertrag) als auch als eigenständiger Vertrag verfügbar. HSDPA ist bei BASE nicht verfügbar und auch nicht in Planung.

 

Bei Mobicent kostet eine UMTS-Flat 29,95 EUR. Da Mobicent auf das Vodafone-Netz zurückgreift, ist sogar das schnelle HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s verfügbar. Mobiair bietet die gleichen Konditionen, nur auf Basis des T-Mobile-Netzes.

 

Quelle: InsidePDA.de

Ich nutze nun seit ca. einen halben Jahr die Base Internet-Flat und bin damit bisher sehr zufrieden. Preis-Leistung stimmt. Bisher hatte ich überall ein Netz, wo ich es benötigt habe und ich stelle fest, dass ePlus das Netz weiter ausbaut.

Genutzt wird die Internet-Flat meist nur mit dem HTC Kaiser, ab und an koppele ich auch die Laptop via Bluetooth an.

Sehr selten nur benutze ich die Huawei ExpressCard, da es immer mit etwas Aufwand verbunden ist die Simkarte aus dem Telefon zu entnehmen und dann wieder in die ExpressCard einzulegen.