Morgen ist wieder Radel-Thon Tag

Die Radel-Thon-Strecke führt auf 83 Kilometern rund um den Stuttgarter Talkessel. Hier habe ich auch schon öfter über meine Touren auf den Radelthon berichtet. GPS-Daten zu diesem Rundweg könnt Ihr Euch hier downloaden um morgen schneller den Weg findet.

Der einmal jährlich stattfindende Radel-Thon-Tag geht auf eine Initiative des ehemaligen Amerika-Hauses, heute Deutsch-Amerikanisches-Zentrum, zurück und wurde erstmals im Jahre 1991 in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt
Stuttgart, der AOK Stuttgart, dem Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC), den SV Versicherungen sowie der Stuttgarter Radsportgemeinschaft (SRG) realisiert.
In den USA haben sogenannte „Thons“ schon Tradition. Abgeleitet von Marathon, werden sie jedes Jahr an vielen Orten der Vereinigten Staaten von Privatgruppen organisiert. Oft nehmen mehrere tausend Menschen daran teil. „Thons“ sind keine Wettkämpfe, bei denen es um Sieg und Preis geht. Allein auf das Mitmachen kommt es an. Im Vordergrund steht, dass man mit seiner eigenen Leistung etwas bewegen kann. Auf diesen Grundgedanken geht auch der Radel-Thon-Tag zurück. Hauptsponsor dieser Aktion ist die AOK-Stuttgart, die für jeden an diesem Tag gefahrenen Kilometer 0,10 € spendet.
Jeder, der die Ziele des Radel-Thons unterstützen möchte, auch ohne selbst mitgefahren zu sein, kann seine Spende auf das Radel-Thon-Sonderkonto 2 314 598 der Stuttgarter Radsportgemeinschaft einzahlen (LBBW, BLZ 600 501 01). Das Geld fließt ohne Abzüge einem gemeinnützigen und sozialen Projekt zu. Einmal jährlich überreicht Sozialbürgermeisterin Gabriele Müller-Trimbusch den Erlös einer sozialen Einrichtung.

Quelle: ADFC Stuttgart

Allen die daran teilnehmen wünsche ich viel Spaß und gutes Wetter. Ich werde aufgrund von Terminen leider nicht selbst daran teilnehmen können. Aber ich kann jedem nur Empfehlen die RadelThon zu fahren
aktuelle RadelThon Daten mit Höhenprofil gibt es hier

AOK – Die Gesundheitskasse

Heute möchte ich auf die Situation von Hamoun aufmerksam machen.
Hamoun ist seit einem unverschuldeten Autounfall 2004 Tetraplegiker und vom Hals an abwärts gelähmt.
Die “Gesundheitskasse” hat ihm jetzt nach fast einem Jahr den Bescheid gegeben, dass er in die Pflegestufe 2 eingestuft wird. Das ist unglaublich.

Plegestufe 2 bedeutet:

* II – schwere Pflegebedürftigkeit,

d. h. Hilfebedarf mindestens 180 Minuten pro Tag mit einem Grundpflegebedarf von mindestens 120 Minuten täglich.

Hamoun ist jedoch ab dem Hals gelähmt und benötigt 24h Hilfe.
Hamoun hat seinen eigenen Videoblog unter http://www.stand-up-initiative.de dort hat er heute die Geschichte erzählt. Vielleicht kennt ja jemand einen Mitarbeiter der “Gesundheitskasse” der Hamoun helfen kann, damit das ganze Verfahren etwas schneller abgehandelt werden kann!

[sevenload AOQXcvF Hamoun und die Gesundheitskasse]