2 Gedanken zu „Das waren noch Zeiten

  1. Als Niederländer kenne ich so etwas wie Grundwehrdienst oder sogar Zivildienst garnicht.

    Allerdings kann ich mir – je älter ich werde – immer besser vorstellen, dass ein paar Monate Disziplin-Training wohl den meisten Menschen ziemlich gut tun!

    Übrigens finde ich es toll, wenn jemand sagt, er „möchte jene Zeit beim Bund nicht missen“. Mutig genug heutzutage 😉

  2. Ei, sehe ich da die Farben der Inst? Blaue Litzen und rotes Barett?
    Coole Truppe! :o)

    Die Uniform steht Dir, aber der Schnauzer geht gar nicht. Gut, daß Du den los bist :o)))))

    @Ramses:
    Dann findest Du hier Nummer zwei.
    Ich habe meinen Wehrdienst in der Nähe von Kassel geleistet, und auch ich bin froh, daß ich es gemacht habe.
    Eben die von Dir beschriebene Disziplinierung hat mir damals gut getan. Außerdem hat der Job in der Instandsetzung mich weiter gebracht, und die Führungserfahrung ist auch nicht zu unterschätzen, auch wenn ich nur als Obergefreiter gegangen bin.
    Manchmal frage ich mich, ob ich nicht hätte bleiben sollen…

    Statt den Wehrdienst abzuschaffen, hätte man ihn in Deutschland in ein Soziales Jahr für alle (m+w) umwandeln sollen; dann wahlweise Zivil- oder Wehrdienst.
    Das hätte unserer Gesellschaft gut getan, denke ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.