Bauarbeiten auf kosten der Allgemeinheit

Auf meiner Cachetour am Wochenende ist mir wieder klar geworden, das die Hemmschwelle der Mitbürger immer weiter sinkt.

Bei der  Durchfahrt durch eine kleinere Ortschaft in der Nachbarschaft sah ich einen Auto mit offenem Kofferraumdeckel an einer Steigung parken. Der Besitzer des Auto schien gerade Bauarbeiten am eigenen Haus vorzunehmen, denn er entnahm Eimerweise Splitt aus den öffentlichen Splittbehältern, die für den Winter an vielen Steigungen zu finden sind.

Unverständlich für mich, wie man so dreist sein kann und auf kosten der Allgemeinheit seine Renovierungsarbeiten durchführen kann.

Was sagt Ihr dazu?