Garmin Oregon 550: Geocaching Test

Heute hatte ich endlichen Zeit mich etwas näher mit den Geocaching Funktionen des Garmin Oregon 550 beschäftigen.

Dank dem, gegenüber des Garmin eTrex Vista HCx , größeren Display:  Garmin Oregon 550 - Cachbeschreibung

berührungsempfindliches TFT-Display (Touchscreen):

7,6 cm Diagonale (3 Zoll)

Auflösung von 240 x 400 Pixel

3,8 Breit x 6,3 cm Hoch

kann gesperrt werden, um ein "versehentliches Auslösen" einer Funktion zu vermeiden

kann man auch den größeren Speicher mit vielen Caches füllen:

Speicherung von bis zu 2000 Wegpunkte, 200 Routen, 5000 Geocaches & 200 gespeicherte Tracks (je bis zu 10.000 Trackpunkte)

Die Beschreibungen für den Cache werden auch direkt auf dem Gerät angezeigt. Für die Traditional Caches ist das problemlos nutzbar und das Cachen papierlos möglich. Bei Multis ist es ebenfalls möglich die Wegpunkte auf das Gerät zu laden, nur für eventuelle Notizen benötige ich noch einen kleinen Notizblock den ich immer dabei habe.

Für mich sind er Garmin Oregon 550 ein super gerät um das Hobby auszuleben. Auch das Display ist bei Sonnenschein oder bei Bewölkung gut ablesbar.

Also noch immer eine klare Kaufempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.