Yann Arthus-Bertrand – Home (das Video)

Heute startet zum Weltumwelttag in den Kinos, im TV, als DVD/BD der Film Home von Luc Besson und Yann Arthus-Bertrand.

Luc Besson möchte mit seiner Dokumentation auf den kritischen Zustand unserer Mutter Erde aufmerksam machen.

In GoogleMaps kann man sich zusätzliche Infos über die Orte anschauen, die Luc Besson in seiner Dokumentation zeigt.

Es ist schon wirklich erstaunlich, welche wundervollen Orte unsere Welt hat und es ist wichtig, dass wir das alles schützen:

Das Video ist bis 14.06. 2009 auf YouTube kostenfrei zu sehen.

Wir leben in einer alles-entscheidenden Zeit. Wissenschaftler sagen uns, wir hätten nur 10 Jahre um unsere Lebensweise zu ändern, um das Aufzehren von Rohstoffen zu verhindern und um eine katastrophale Entwicklung des Weltklimas zu verhindern.
Jeder Einzelne muss an dieser gemeinsamen Anstrengung teilnehmen ; und um so viele Leute wie möglich darauf aufmerksam zu machen, habe ich den Film HOME gedreht.
Damit der Film die größt-mögliche Verbreitung erhält, muss er um sonst sein ; unser Sponsor, die PPR Gruppe hat dies ermöglicht. EuropaCorp, der den Vertrieb sicherstellt, hat sich bereiterklärt, keinen Gewinn aus HOME erwirtschaften zu wollen, weil der Film nicht auf wirtschaftlichen Erfolg angelegt ist.
Ich hätte gerne, dass HOME auch Ihr Film wird. Verteilen Sie ihn weiter. Und handeln Sie.

Yann Arthus-Bertrand.

via: YouTube

Das tue ich hiermit! Für unsere Welt – wir haben nur diese eine

4 Gedanken zu „Yann Arthus-Bertrand – Home (das Video)

  1. WIE IMMER (gilt für fast alles von heute: für Bücher, Papers, Filme, etc.):

    Der Inhalt und die Sprache sind Kacke (nämlich extrem ideologisch), aber wie immer: die Technik (der Roboter, der Computer) ist perfekt.

    Super Bilder und perfekter Sound!!!!! Viel besser als “Powaqqatsi” von 1988. Die Technik ist eben besser geworden (der Inhalt leider nicht).

    Dank an alle Mathematiker und Physiker sowie Militäringenieure (die die Kameras gebaut haben!) und die globalen Industrien, die diesen Film gesponsert haben (PPR).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.