Dafür zahle ich GEZ? – Nein DANKE

Heute stelle ich mir mal wieder die Frage für was man eigentlich die GEZ verwendet. Ich habe mir heute mal die Programme angeschaut und bin dabei wirklich überrascht worden.

GEZSchaut man sich alleine mal die Anzahl der Sender des WDR an, sollte doch die Frage gestattet sein, ob man wirklich so viele Regional Studios betreiben muss.

Insgesamt 11 Regional Studios des WDR?

Und Abends kommt wird auf allen Kanälen der gleiche Tatort wiederholt.

Alle Studios kosten ja auch Geld und dieses wiederum müssen wir als GEZ bezahlen.

Ich denke hier sollten die verantwortlichen vielleicht auch mal überlegen, ob das wirklich notwendig ist. Wenn ich das sehe, muss ich sagen stehe ich den ständigen Forderungen nach mehr Geld sehr kritisch gegenüber.

 

Einige Infos mehr, wofür die Gelder der GEZ verwendet werden, findet man auch im Artikel in der TV-Spielfilm:

  • Die Renten sind sicher – zumindest für Mitarbeiter von ARD und ZDF. Rund 16 000 öffentlich-rechtliche Ruheständler kassieren monatlich im Schnitt 1500 Euro Betriebsrente – zusätzlich zur gesetzlichen Rente.
  • 26 Sinfonieorchester, Big Bands und Chöre musizieren für die ARD. Die 1700 Sänger und Instrumentalisten kosten den Gebührenzahler jährlich rund 150 Millionen Euro.
    Quelle TV-Spielfilm: Wir haben’s ja … GEZ-Gebühren

Wie seht Ihr das? Muss es wirklich so viele Regional Studios der öffentlich Rechtlichen geben?

PS: Um hier keinen falschen Eindruck zu erwecken: ICH ZAHLE GEZ, wenn auch nicht gerne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.