Was man nicht alles im Kopf hat

Heute war mal wieder einer der Tage, an desen Ende ich sagen würde: “Es wäre besser gewesen, wenn ich im Bett geblieben wäre.”

Heute Morgen ging es schon recht früh die Autobahn zum Kunden. Da ich noch etwas Zeit hatte, bin ich noch vor dem Termin kurz tanken gefahren. Eigentlich kein Problem, da die Firma mir eine Tankkarte zur Verfügung stellt. Bei dem kurzen Stopp wollte ich mir dann aber auch nach was süssen für die Nerven besorgen, was dann aber schnell in Luft auflöste, da ich den Geldbeutel in der Jacke zuhause liegen gelassen habe.
Man fühlt sich schon ziemlich “nackt” wenn man keine Papiere, kein Geld, keine EC-Karte verfügbar hat.
Jetzt habe ich aber wieder alles am Mann und die Nerven sind auch beruhigt.
Ist Euch sowas auch schon passiert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.