Dell XPS M1330 – das nenne ich Service

Wie bereits über die Feiertage berichtet, musste sich der Service von Dell um meinen kleinen Dell XPS M1330 kümmern.

Wie auch schon vor einiger Zeit bei Golem berichte wurde, hatte Nvidia Probleme mit dem Grafikchip. Zuerst kam es hin und wieder zu vertikalen Linien auf dem Display bis dann kurz vor Weihnachten der Grafikkarte den Geist aufgab und somit das XPS M1330 nicht mal mehr gestartet werden konnte.

Heute waren dann die Servicetechniker bei mir Zuhause und haben innerhalb von 60 Min das komplette Board ausgetauscht und jetzt kann es weiter gehen. Ich hoffe ja mal, dass man dem XPS jetzt einen anderen Grafikchip eingepflanzt hat.

Es ist aber wirklich erstaunlich wenn man einen Blick in ein solches Notebook wirft, denn es muss ja wirklich schon sehr viel Leistung auf kleinstem Raum untergebracht werden.

Ich habe in den letzten Wochen ja immer wieder mit einem kleinen Netbook geliebäugelt, aber jetzt nachdem der XPS wieder vor mir steht, möchte ich Ihn auch nicht missen.

Mit dem 13” WLED-Display, der vollwertigen Tastatur und den knapp 1,9KG bin ich auch sehr mobil.

So jetzt werdet Ihr sicher wieder mehr von mir hören, denn ein paar Tage Urlaub habe ich ja auch noch, auch wenn ich noch das Büro umbauen muss, wenn es nach der $BESTENFRAUVONWELT geht.

4 Gedanken zu „Dell XPS M1330 – das nenne ich Service

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.