Erdnüsse mit Wasabi – der kleine Snack

Heute beim Wocheneinkauf bin ich mal wieder ein neues Experiment:

Erdnüsse mit Wasabi

Erdnüsse kannte ich ja noch, aber was Wasabi ist, war mir bis dahin nicht bewusst.

Eine Kundin des EinkaufsCenter überzeugte mich mit der Aussage: “Wenn man einmal damit angefangen hat, kann man nicht mehr aufhören.”

Zum Fernsehabend habe ich dann die Dose geöffnet und ich muss sagen: JA, die machen süchtig. – Ganz anders als die bisher gewohnten gerösteten Erdnüssen mit Salz, sind diese Erdnüsse durch den “Meerrettich” scharf aber sie können wirklich süchtig machen.

Also solltet Ihr die Peanuts mal irgendwo sehen, solltet Ihr Euch mal diesen Genuß gönnen.

Was habt Ihr noch für “kleine Sünden” für einen Fernsehabend?

8 Gedanken zu „Erdnüsse mit Wasabi – der kleine Snack

  1. Also was ich gerne ist, sind die pringles hot & spicy oder ganz einfach jetzt vor der Weihnachtszeit wieder, die Lebkuchenherzen mit Marmelade drin, davon kann ich auch süchtig werden.

  2. Nett, Social Commerce mal offline 😉

    Wasabi kenne bisher nur vom sushi und das kann schon höllisch scharf werden wenn man zu viel erwischt. Als Snack mag ich ganz gerne gerösteten und gesalzenen Mais (kein Popcorn) oder japanische Reiscracker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.