Welternährungstag – „Das Recht auf Nahrung“

Mehr als 850 Millionen Menschen steht nicht ausreichend Nahrung zur Verfügung.
Heute ist Welternährungstag und wenn man da mal schaut, von was sich die Welt Ernährt, kommt man schon etwas ins zweifeln.
Wir leben hier doch wirklich im Überfluss und müssen uns eigentlich keine Sorgen machen, wo wir morgen das Essen her bekommen. Ein Artikel der Time führt uns mal sehr schön vor Augen, was die Menschen über die Welt verteilt in einer Woche Essen und wieviel sie dafür ausgeben.
Quelle: Time - What the World Eats
Japan: Die Familie Ukita aus Kodaira City gibt 37,699 Yen oder $317.25 in einer Woche für essen aus.
Quelle: Time - What the World Eats
Tschad: Die Familie Aboubakar im Breidjing Camp gibt $1,23 in der Woche aus.
So sieht es in Deutschland aus.
Quelle: Times - What the World Eats
Und in Deutschland gibt eine Familie ca. 375.39 Euros oder $500 in der Woche für die Ernährung aus.
Es ist schon überraschend, wenn man sich anschaut, wie sich einmal vor Augen führt, wie die Nahrungsmittel auf der Welt verteilt sind. Wir leben im Überfluss, dass ist etwas, was wir uns immer wieder vor Augen halten müssen.
Weitere Familien findet ihr hier: What the World Eats, Part I

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.