Gott wegen Terrorismus und Naturkatastrophen verklagt

Der Senator Ernie Chambers hat, in Nebraska, Gott wegen Terrorismus verklagt.
Die Begründung lautet, dass Gott für terroristische Drohungen verantwortlich sei, Angst verbreite und „unter Abermillionen von Erdbewohnern Tod, Zerstörung und Terror“ verursache.
Der Senator strebt eine einstweilige Verfügung an, damit Gott damit aufhört „Tod, Zerstörung und Terror“ über die Menschen zu bringen.
In Amerika ist wirklich scheinbar alles möglich.

Der Senator will zum einen auf die Mängel des amerikanischen Rechtswesens aufmerksam machen, in dem jeder jeden verklagen kann, andererseits macht er tatsächlich Gott für Katastrophen wie Wirbelstürme, Überschwemmungen und Tornados verantwortlich.

Naja, dann sind wir Menschen ja schon mal wieder fein raus und müssen uns ja eigentlich wegen der Klimaerwärmung keine Gedanken mehr zu machen.
Unglaublich um was sich die Amerikaner alles herausnehmen. Was sagt ihr dazu?

via Stern.de

4 Gedanken zu „Gott wegen Terrorismus und Naturkatastrophen verklagt

  1. Kann Gott eigentlich die Kosten für den eigenen Anwalt zahlen? Oder bekommt er einen Rechtsbeistand zugewiesen. Hehe, dann könnte er sich durch diesen vertreten lassen. Wird dann wohl ein Geistlicher sein. denn überweisen wird er sicher nicht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.