Behinderung auf der Autobahn

Bisher war ich ja eigentlich nur derjenige, der immer wieder fluchend auf der Autobahn unterwegs war, da sich gerade in der Ferienzeit mal wieder ein Wohnwagengespann oder auch ein Reisemobil auf den Weg machte, um auf unendlichen Kilometern einen LKW zu überholen.
In der vergangenen Woche hatte ich aber auch einmal das vergnügen ein Reisemobil über die Autobahn zu lenken. Und ich bin mir nach dieser Erfahrung wirklich sicher, dass ich mich in der Zukunft noch mehr über die Leute aufregen werde, die mit Ihren Urlaubsmobilen, egal welcher art, der arbeitenden Bevölkerung das fahren auf der Autobahn zu Qual machen. Warum…???!!
Ganz einfach ich war jetzt mit einem 6Meter Reisemobil unterwegs und habe nun die Erfahrung um mitzureden. Ich war auf der A7 Unterwegs, mit mir einige LKW’s und auch Geschäftsleute und ich denke ich habe meine Überholmanöver wirklich auf ein Minimum zurückgefahren, und wenn es dann doch mal am Berg notwendig war, dann habe ich eben so lange gewartet bis die Überholspur auch wirklich so frei war, dass ich den nachfolgenden Verkehr in keinster weise behindert habe.
Ich kann hier nun aus eigener Erfahrung berichten. Zum einen sollten die Urlauber doch wirklich Zeit haben, keinen Termindruck und außerdem sollte der Erholung doch auch schon bei der Anreise beginnen. Ich kann diese verantwortungslosen Urlauber einfach nicht verstehen, die sich trotz dichtem Verkehr dann immer nach auf die Überholspur drängeln müssen und dann den eigentlichen fließenden Verkehr für Minuten aufhalten müssen nur damit sie dann am nächsten Berg gleich wieder vom LKW überholt zu werden, weil sie Ihr Ferienmobil hoffnungslos überladen haben.
Ich spreche hier gar nicht über die LKW-Fahrer, die auch nur Ihrem Job nachgehen und ihren Termindruck haben und irgendwann bei der Familie zuhause sein wollen. Nicht, dass auch mich die LKW-Fahrer oft genug ausbremsen! Aber das Problem habe ich einfach mit den Urlaubern, die meinen, sie müssten zwei mal im Jahr (Hin- und Rückfahrt) die Autobahn benutzen und dabei auch allen anderen zeigen, was sie für ein tolles Gefährt haben.
Bleibt einfach auf der linken rechten Seite! Ihr habt doch Urlaub und Zeit und lasst die arbeitende Bevölkerung Ihren Weg machen, ohne immer wieder die Bremsen bis auf das äußerste zu belasten.
DANKE

2 Gedanken zu „Behinderung auf der Autobahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.