Raucherfluglinie

Diesmal sind es die Deutschen.
Smintair.com = Smoker’s International Airways
In den Flugzeugen wird es separate Räume geben in denen die Flugpassagiere Ihrer Leidenschaft nachgehen können. In einer normalen Boeing 747 finden bis zu 400 Passagiere Platz und in einer Smintair sind es dann nur 138 Passagiere.
Die erste Flugstrecke die aufgenommen wird ist Düsseldorf und Nagoya Airport in Zentral Japan. Laut des Smintair wird die Luft in den Flugzeugen trotz Raucher eine bessere Luft haben, als man es von den herkömmlichen Jets gewöhnt ist. Dies will man durch bessere Klimaanlagen an Board schaffen. Bei den Preisen zwischen 6.700 und 14.500$ finden alle Passagiere in der First oder Business-Class platz und da bleibt es dann abzuwarten, ob sich ein solchen Konzept in der Zukunft durchsetzen lässt.
Mehr Infos in der Washington Post: German Entrepreneur’s Glamour Airline: Nicotine Niche or Pipe Dream?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.