IKEA – Kassierer werden abgeschafft

Zur Zeit ist das zwar erst ein Pilotprojekt, aber sollten das Konzept von den Kunden angenommen werden, könnten IKEA bereits im Jahr 2009 ohne Kassierer auskommen.
Wollen wir das wirklich? Wollen wir wirklich die Ware selbst einscannen? Also ich bin dagegen! Dann werde ich meinen Billy wohl in Zukunft woanders kaufen müssen. Die Beratung bei IKEA macht ja schon heute ein ein Computer und jetzt auch noch die Kassierer weg. Für ich ist das ganz klar ein Schritt zu weit.

Mehr Infos auf Focus-Online

4 Gedanken zu „IKEA – Kassierer werden abgeschafft

  1. Ja ich bin auch Deiner Meinung. Metro wird da sicher der erste sein. Wobei ich mich oft dabei erwische, dass ich denke: Wie schön es wäre, wenn ich nicht immer die ganzen Ware aus dem Einkaufswagen auf das Warenband legen müsste, dann wieder in Einkaufswagen und zu guter letzt noch ins Auto.
    Aber genau diese Gedanken vernichten dann leider die Arbeitsplätze!

  2. Da gibts ja heute schon was dagegen: Einfach alles im Online-Shop bestellen – dann sichert man zumindest den Job im Logistik-Bereich 😉

    Aber ich finde es wie in vielen Bereichen schade, dass die Leute sich keine Gedanken machen, wie „gläsern“ man wird, wenn man überall mal die RFID-Technik drin hat – angefangen von der Nudel-Packung bis hin zum Ausweis oder der Versicherungskarte. Merk man dann ja nicht mehr, wer was ausliest und welche Profile erstellt…

  3. Ja bei den großen Supermärkten wird es irgendwann mal so sein, dass die Märkte genau auswerten können, wo wir und wie lange wir beim aussuchen der Produkte brauchen. Irgendwann soll es mal so sein, dass wir dann während des Einkaufs die Werbung eingeblendet bekommen, von den Dingen für die wir uns interessieren.
    Es wird der gläserne Kunde – Martin hat recht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .